Springe zum Inhalt

Aufnahme: 07.03.2015 , HAU Hebbel am Ufer (HAU3) (Video © Walter Bickmann)

Adham Hafez

2065 BC

HAU Hebbel am Ufer (HAU3)

Texte zur Produktion

In seiner neuen Arbeit, einem Reenactment der Berliner Konferenz von 1884, versetzt Adham Hafez das historische Geschehen ins Jahr 2065. Die Welt taumelt ihrem Ende zu und wird noch immer von Gewalt und Armut erschüttert, Jahrzehnte nach einem Dritten Weltkrieg, dessen nukleare Überreste die Erde verseuchen. Es gibt nur eine Lösung: Die politische Macht muss neu verteilt werden, um zu retten, was noch zu retten ist. Auf einer Konferenz in Berlin verkünden afrikanische Wissenschaftler eine neue Weltordnung und die Errichtung neuer Kolonien.

Adham Hafez lebt in Kairo und entwickelt Tanzperformances, Konzerte, Lectures, Installationen und ortsspezifische Projekte. Er studierte zeitgenössischen Tanz und Oper an der Modern Dance School der Oper Kairo und machte seinen Master in Choreografie an der Amsterdam Theater School in den Niederlanden. Einen Großteil seiner Produktionen entwickelt er mit der Adham Hafez Company in Ägypten, in arabischen Regionen und in Europa. Er unterrichtete Performancetheorie und zeitgenössischen Tanz an der Amerikanischen Universität in Kairo. Zur Zeit arbeitet er an seiner Masterarbeit in Politikwissenschaft unter Bruno Latour, an SciencePo (Paris). Hafez gründete HaRaKa, Ägyptens erstes Forschungs-, Entwicklungs- und Archivprojekt im Bereich Tanz, dessen Leiter er ist. Er ist ebenso künstlerischer Leiter des TransDance Festivals. Er initiierte die Publikation „Cairography“, die Rezensionen über Choreografie und Performancestudien in Ägypten veröffentlicht. Hafez erhielt für seine Arbeit zahlreiche Auszeichnungen und seine neueste Lecture-Performance-Serie wurde im MoMA (New York) Anfang des Jahres vorgestellt.

Besetzung & Credits

Konzept, Choreografie, Komposition: Adham Hafez
Performance: Mona Gamil, Alaa Abdellateef, Fatma Kamal, Lamia Gouda
Kostümrecherche: Redaa Gharib, Lamia Gouda
Kostüm: Nermine Said
Maskerecherche und Gestaltung: Zeinab Khashab / Zozouba Studios
Probentraining: Mona Gamil, Marie Al Fajr
Produktionsleitung: Seif Abdel Salam, Redaa Ghareeb
Hauptrecherche: Lamia Gouda
Erstrecherche: Marilena Roussoglou
Soundkomposition: Zuli, Adham Hafez
Musiknotation: Nader Hafez
Raum und Ausstattung: Samir Kordy
Visualisierung und Lichtdesign: Nurah Farahat
Grafikdesign: Ahmad Aiyad
Kostümfertigung: Mohamed El Sabakhawy, Wafaa Latif, Sobhy El Mohamadi, Nefisa Sayed
Accessoires: Redaa Ghareeb, Hala Ghareeb
Choreografiennotation: Fatma Kamal
Unternehmensberatung: Mohamed Hafez
Produktion: Adham Hafez Company 2014-2015
Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer.
Mit Unterstützung von DorkyPark | Constanza Macras, Dr. Yehia Gouda, und Wessam Abou El Seoud, Zozouba Studios.
„Return to Sender“ ist gefördert im Fonds TURN der Kulturstiftung des Bundes.

HAU Hebbel am Ufer (HAU3)

Tempelhofer Ufer 10
10963 Berlin

hebbel-am-ufer.de
Karte

Tickets: +49 (0)30 259 004 27
tickets@hebbel-am-ufer.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben