Springe zum Inhalt

Aufnahme: 14.08.2011 , Tanz im August 2011 | HAU Hebbel am Ufer (HAU2) (Video © Walter Bickmann)

Hiroaki Umeda

3. isolation

Tanz im August 2011 | HAU Hebbel am Ufer (HAU2)

Texte zur Produktion

Der japanische Tänzer und Choreograf Hiroaki Umeda ist für seine abstrakten Soli mit technoid anmutenden Sound- und Videoanimationen bekannt, in denen er eine extreme Spannung zwischen realer Körperlichkeit und medialer Entkörperlichung herstellt. In einem seit 2009 auf zehn Jahre angelegten Langzeitprojekt gibt er sein Bewegungsmaterial erstmals an andere Tänzer ab, um die Spannung zwischen seinen geerdeten und fließenden Bewegungen und gänzlich anders gearteten Tanztechniken wie Ballett oder Hip Hop zu untersuchen. Der zweite Teil der Reihe »2.repulsion« wurde mit drei Hip Hop-Tänzern entwickelt und experimentiert mit tänzerischen »rebounds«, die durch musikalische Impulse erzeugt werden. Das Trio »3.isolation« mit drei Balletttänzern wird bei Tanz im August uraufgeführt. Darin untersucht Umeda das klassische Ballett als Archetyp des europäischen Tanzes.

Besetzung & Credits

Choreografie, Licht und Ton: Hiroaki Umeda / S20
Mit: Lucia Albini, Ana Campos Calvo, Maud de la Purification
Choreografie-Assistenz: Alexandre Boudat
Produktionsleitung: Anna Wagner
Produktion: Hebbel am Ufer
Koproduktion: Tanzhaus NRW (Düsseldorf), Tanzquartier Wien
Unterstützt von: Tanzfabrik Berlin, Performing Arts Japan Programme for Europe / Japan Foundation
Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds
Hiroaki Umeda ist Associate Artist des Maison de la Musique Nanterre.

Tanz im August | 2011
Veranstalter: Hebbel am Ufer – Künstlerische Leitung / Geschäftsführung Matthias Lilienthal, Kulturprojekte Berlin GmbH / TanzWerkstatt Berlin – Geschäftsführung Moritz van Dülmen
Künstlerische Leitung: Ulrike Becker, Dr. Pirkko Husemann, Matthias Lilienthal, André Thériault, Marion Ziemann
Produktionsleitung: Kati Thiel, Anna Wagner, Marion Ziemann
Tanz im August wird unterstützt durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten. Gefördert aus den Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

HAU Hebbel am Ufer (HAU2)

Hallesches Ufer 32
10963 Berlin

hebbel-am-ufer.de
Karte

Tickets: +49 (0)30 259 004 27
tickets@hebbel-am-ufer.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Hiroaki Umeda / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben