Springe zum Inhalt

Aufnahme: 19.08.2016 , Tanz im August 2016 | HAU Hebbel am Ufer (HAU1) (Video © Walter Bickmann)

DANCE ON ENSEMBLE, Matteo Fargion

7 Dialogues

Tanz im August 2016 | HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Texte zur Produktion

dance-on.net

Sechs Tänzer*innen bilden das DANCE ON ENSEMBLE, das zwei Jahre lang ein Repertoire für erfahrene Tänzer*innen über 40 aufbauen wird. Mit der ersten Kreation „7 Dialogues“ sind sechs sehr persönliche Soli entstanden, erarbeitet in Tandems von Künstler*innen aus den Bereichen Theater, Bildende Kunst und Choreografie. Als Dialogpartner*innen arbeiteten Christopher Roman mit dem bulgarischen Performancekünstler Ivo Dimchev, Amancio Gonzalez mit dem in London ansässigen bildenden Künstler Hetain Patel, Jone San Martin mit dem englischen Regisseur, Autor und Performer Tim Etchells, Ty Boomershine mit der New Yorker Chorografin Beth Gill, Brit Rodemund mit der Choreografin und Tänzerin Lucy Suggate und Ami Shulman mit dem französischen Choreografen Étienne Guilloteau. Den siebten Beitrag steuerte der Komponist Matteo Fargion bei, der Schuberts „Erlkönig“ auf seine Grundstruktur reduzierte und damit den Rahmen für die Arbeit der sechs Tandems vorgab. „7 Dialogues“ wurde erstmals im Januar 2016 beim Holland Dance Festival in Den Haag gezeigt.

Wo auf den Bühnen allein junge Körper mit Schönheit und Virtuosität assoziiert werden, entwickelt DANCE ON eine richtungsweisende Perspektive für die Entfaltung und Präsentation des künstlerischen Potenzials reifer Tänzer*innen. Sie besitzen ein Mehr an Ausstrahlung, Souveränität und Darstellungskraft, das aus gelebter Erfahrung erwächst. Über eine fundierte Kenntnis zahlreicher Tanztechniken und choreografischer Handschriften hinaus verfügen sie über ein vertieftes Wissen um die Wirkung des eigenen Körpers in Bewegung. Mit Christopher Roman konnte der ehemalige stellvertretende Direktor der Forsythe Company als Künstlerischer Leiter des Projektensembles gewonnen werden. Auf Initiative von DIEHL+RITTER bewarben sich weit über 230 Tänzerinnen und Tänzer auf die Ausschreibung, motiviert vor allem durch die Möglichkeit des kreativen Dialogs mit den DANCE ON Künstlern. Aus vielen Kommentaren sprach eine grundlegende Offenheit gegenüber Neuem, möglicherweise Riskantem und eine Freude an fortgesetztem künstlerischem Schaffen. Im Verlauf der nächsten zwei Jahre kreiert die Kompanie mit einer Reihe herausragender Choreografen und Regisseure die DANCE ON 1. EDITION.

Besetzung & Credits

Künstlerische Leitung / Komposition: Matteo Fargion
In künstlerischer Zusammenarbeit mit und von: Ty Boomershine und Beth Gill, Amancio Gonzalez und Hetain Patel, Brit Rodemund und Lucy Suggate, Christopher Roman und Ivo Dimchev, Jone San Martin und Tim Etchells, Ami Shulman und Étienne Guilloteau
Licht: Benjamin Schälike
Sound: Florian Fischer
Kostüm: Claudia Hill
Koproduktion: Holland Dance Festival, Theater im Pfalzbau, tanzhaus nrw
Mit Unterstützung von: BASF SE

Künstlerische Leitung DANCE ON ENSEMBLE: Christopher Roman
DANCE ON ist eine Initiative der DIEHL+RITTER gUG, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Tanz im August 2016
Künstlerische Leitung: Virve Sutinen
Produktionsleitung: Sven Neumann
Produktion: Isa Köhler, Andreas Skjönberg, Andrea Niederbuchner
Assistenz der Künstlerischen Leitung / Produktion: Marie Schmieder
Tanz im August ist eine Veranstaltung des HAU Hebbel am Ufer, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.

HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Stresemannstr. 29
10963 Berlin

hebbel-am-ufer.de
Karte

Tickets: +49 (0)30 259 004 27
tickets@hebbel-am-ufer.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

DANCE ON ENSEMBLE / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben