Springe zum Inhalt

Aufnahme: 04.01.2014 , Tanztage Berlin 2014 | Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

Ahmed Soura

Au prêt du temps

Tanztage Berlin 2014 | Sophiensæle

Texte zur Produktion

Teil eines stabilen politischen Systems zu sein; seine eigenen Lebensentwürfe frei zu entwickeln und zu verfolgen; in einem klimatischen Breitengrad zu leben, in dem es keine Extreme gibt – all das trifft bei weitem nicht auf jede(n) von uns zu. Sollten wir allerdings zu jenem privilegierten Kreis von Menschen gehören, bleibt uns dennoch nicht die natürliche Bedingtheit erspart, sie trifft uns wahrscheinlich sogar noch viel härter als jene, die täglich mit ihr umzugehen haben. Ein afrikanisches Sprichwort besagt: „Während die Menschen entscheiden, fügt die Natur sich dem Geschehen.“ Jeder Mensch stirbt in absehbarer Zeit und wird schlussendlich von der Natur wieder zu dem gemacht, wo er herkommt.

Inspiriert durch die Unbewusstheit menschlicher Taten und die Unabdingbarkeit der Katastrophe, schickt AHMED SOURA mit Au Prêt du Temps seinen Körper auf eine Entdeckungsreise. Mit Au Prêt du Temps deutet er den utopischen Zustand an, sich nicht in der Zeit zu befinden. Die Bewegungsabläufe befinden sich in einem Moment, der vielmehr eine eigene Zeit verfolgt.

MIRKO WINKEL wurde in der DDR geboren. Der Bildende Künstler und Dramaturg lebt in Berlin und Wien. Seine performativen und filmischen Arbeiten setzen sich mit Themen wie Betrug, Altern, Luxusimmobilien, feministischer Ökonomie und postmodernem Städtebau auseinander. Er studierte Performance-Kunst bei Marina Abramovic und Christoph Schlingensief, absolvierte ein Masterstudium in Solo/Dance/Authorship absolviert und unterrichtet an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig.

JOHANNES LAUER studierte an der Universität der Künste, Berlin, und schloss 2006 sein Studium bei Nils Wogram und Dieter Ammann an der Musikhochschule Luzern mit Diplomen in Jazz- Posaune und -komposition mit Auszeichnung ab. Lauer war Mitglied des Bundesjazzorchesters und konzertierte mit eigenen Ensembles und als Sideman auf zahllosen Bühnen von Mochenwangen bis Sibirien, Südkorea und Bolivien. Unter anderem arbeitete er mit renommierten Künstlern wie Tyshawn Sorey, Peter Evans, Chris Speed, Henning Sieverts, Drew Gress, Michael Wollny, Steffen Schorn, Marc Ducret, den Big Bands von NDR und WDR und Christoph Schlingensief. www.johanneslauer.de

[Quelle: Abendzettel]

Besetzung & Credits

KONZEPT, CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE: Ahmed Soura
KOSTÜM: Kerstin Junge
DRAMATURGIE: Mirko Winkel
LICHTDESIGN: Michael Dietze
LIVEMUSIK: Johannes Lauer
Eine Koproduktion von Tanztage Berlin, SOPHIENSÆLE und Ahmed Soura Kompanie.
Dank an Jozi.tv und Studio Katakomben

TANZTAGE BERLIN 2014
Künstlerische Leitung: Arianne Hoffmann & Peter Pleyer
Produktionsleitung: Franziska Schrage
Produktionsbüro: Cilgia Gadola
Technische Leitung Tanztage: Walter Freitag, Fabian Lehmann, Eugen Böhmer
Die 23. TANZTAGE BERLIN sind eine Produktion der Tanztage Berlin GbR und SOPHIENSÆLE GmbH, in Zusammenarbeit mit der Tanzfabrik Berlin, dem Polnischen Institut Berlin, Art Stations Foundation by Grazyna Kulczyk und Tanzscout Berlin. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei Kulturelle Angelegenheiten. Mit freundlicher Unterstützung der Allianz Kulturstiftung, Arts Council Korea und Balletcentrum am Kurfürstendamm.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben