Springe zum Inhalt

Aufnahme: 25.06.2014 , HAU Hebbel am Ufer (HAU1) (Video © Walter Bickmann)

Kadir "Amigo" Memis, Jecko Siompo

Cabdance

HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Texte zur Produktion

Die Choreografen Kadir „Amigo“ Memis und Jecko Siompo experimentieren in ihrem ersten gemeinsamen Stück „Cabdance“ mit Tanz im limitierten Raum. Unterdrückte Sehnsüchte, unterschiedliche Lebenseinstellungen und kulturelle Hintergründe treffen aufeinander. Jecko Siompo stammt aus Papua-Neuguinea und wuchs mit vielen verschiedenen Formen der lokalen Tanzkultur auf, aus denen er in Verbindung mit urbaner Hip-Hop-Kultur sein Markenzeichen entwickelte, den „Animal Pop“. „Amigo“ gilt als einer der Hip-Hop-Pioniere Deutschlands. Vor vier Jahren lernten sie sich in Berlin kennen. Der Kontrast der Lebensbedingungen in Berlin und Jarkarta war der Ausgangspunkt, die räumlichen sowie gedanklichen Begrenzungen menschlichen Zusammenlebens gemeinsam mit einem Ensemble aus acht indonesischen und deutschen Tänzern zu erforschen. Indonesiens Hauptstadt ist der Inbegriff von Stau und Verkehrsinfarkt und steht im drastischen Gegensatz zum Verständnis von Freiheit und Wohlstand der Europäer. Moderne Tanzstile treffen in „Cabdance“ mit traditionellen Tänzen aus der türkischen und indonesischen Kultur aufeinander und schaffen neue Bewegungsmuster. Auf der Bühne werden die Tänzer in einem Glaskasten zusammengepresst. Wie die Bewohner der Städte kämpfen sie mit der Angst vor Bedrängung und sehnen sich gleichzeitig nach Austausch und Zusammenleben. Passen sie sich an oder brechen sie aus?

Durch die Scheiben eines Taxis „In einem Taxi in Jakarta stehen die Choreografen Kadir „Amigo“ Memis und Jecko Siompo im Stau. Während sie darauf warten, dass der Verkehr wieder in Fluss kommt, beobachten sie durch die Scheiben des Taxis jene beeindruckende Choreografie von Fahrzeugen, Menschen und Tieren. Aus dieser Situation im Taxi entstand die Idee für „Cabdance“. Vier Wochen lang haben die beiden Choreografen – getrennt voneinander – in Berlin und Jakarta tänzerische Skizzen entworfen, um diese anschließend in Berlin gemeinsam zu einem Stück zusammen zu montieren. In jenem eilen nun die Tänzer wie menschliche Tiere durch den Dschungel der Großstadt, der mal dichter, mal lichter ist.“ Jochen Roller

Besetzung & Credits

Mit: Laura Böttinger, Ismaera Takeo Ishii, Siti Ajeng Anggrek Fatimah, Yohozua Karma, Nindya Putri Catur Permatasari, Arisma Ranisa, Ichi, Kadir „Amigo“ Memis, Jecko Siompo
Konzept / Choreografie: Kadir „Amigo“ Memis, Jecko Siompo
Dramaturgie: Jochen Roller
Bühne: Christian Necker
Kostüm: Judith Adam
Lichtdesign: Sebastian Zamponi
Videodesign: Rain Kencana
Musikalische Leitung: Nevzat Akpinar
Komposition: Nevzat Akpinar, Andreas Weiser
Produktion & Mix: Andreas Weiser
Musiker: Mahir Kartal (Kaval), Tal Balshai (Akkordeon), Nevzat Akpinar (Bağlama, Cura), Andreas Weiser (Percussion, Programming, Sounds), Nina Ernst (Gesang)
Produktionsleitung: Christian Haase
Künstlerische Assistenz: Tanja Engel
Produktion: Kadir „Amigo“ Memis
Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer, Goethe-Institut Indonesien
Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten und das Nationale Performance Netz (NPN) Koproduktionsförderung Tanz aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Stresemannstr. 29
10963 Berlin

hebbel-am-ufer.de
Karte

Tickets: +49 (0)30 259 004 27
tickets@hebbel-am-ufer.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Kadir "Amigo" Memis / Trailer und Videodokumentationen

Jecko Siompo / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben