Springe zum Inhalt

Dança Doente
Aufnahme: 02.09.2017 , Tanz im August / HAU2 Hebbel am Ufer (Video © Walter Bickmann)

Marcelo Evelin | Demolition Inc.

Dança Doente

Tanz im August | HAU Hebbel am Ufer (HAU2)

Texte zur Produktion

Nach über dreißig Jahren als Tänzer und Choreograf fragt sich Marcelo Evelin: Was kann der Tanz (noch) tun? In seiner neuen Arbeit “Dança Doente” (Kranker Tanz) eignet sich der Brasilianer das Universum des japanischen Tänzers Tatsumi Hijikata an, der als Begründer des Butoh gilt: sein Schreiben, seine Bilder, seinen Tanz. Evelin interessiert sich für seine vieldeutigen Ideen und radikalen Vorschläge. Er sucht nach einem Tanz, der im doppelten Wortsinn ansteckend ist, und der eine Vorahnung des Todes birgt – bezeichnet doch Hijikata den Tanzenden als aufrechte Leiche und Butoh als “Tanz der Finsternis”.

Marcelo Evelin ist ein brasilianischer Choreograf, Wissenschaftler und Performer. Von 1986 bis 2006 lebte er in Amsterdam, wo er mit Künstler*innen verschiedener Disziplinen kollaborierte und Projekte für die Bühne, aber auch Filme, Installationen, Musik und Site Specific-Arbeiten, realisierte. Im März 2016 eröffnete er in Teresina CAMPO, eine Spielstätte zur Produktion, Präsentation und Reflexion von Kunst und angrenzenden Disziplinen, als einen integralen Bestandteil von Demolition Incorporada. Heute pendelt er zwischen Europa und seiner Heimatstadt Teresina. Mit seiner Company Demolition Incorporada war er Artist in Residence am Hetveem Theater in Amsterdam und ist weltweit auf Festivals vertreten. 2015 zeigte er bereits “Suddenly Everywhere is Black With People” bei Tanz im August. Marcelo Evelin unterrichtet u.a. Improvisation und Komposition an der Amsterdam School for the Arts. demolitionincorporada.com

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1096

Besetzung & Credits

Konzept & Choreografie: Marcelo Evelin
Von und mit: Andrez Lean Ghizze, Bruno Moreno, Carolina Mendonça, Fabien Marcil, Hitomi Nagasu, Luana Gouveia, Marcelo Evelin, Márcio Nonato, Rosângela Sulidade, Sho Takiguchi
Dramaturgie: Carolina Mendonça
Sound: Sho Takiguchi
Bühne: Marcelo Evelin, Thomas Walgrave
Licht: Thomas Walgrave
Technische Leitung: Luana Gouveia
Künstlerische Mitarbeit: Loes van der Pligt
Beratung Recherche: Christine Greiner
Beratung Kostüm: Julio Barga
Training Traditioneller Japanischer Tanz: Heki Atsushi
Fotografie: Maurício Pokemon
Stimme aus dem Off: Yoshito Ohno

Eine Koproduktion von Tanz im August
Produktion: Materiais Diversos, Regina Veloso / Demolition Incorporada
Distribution: Sofi a Matos / Materiais Diversos | Abroad CAMPO | Brazil
Koproduktion: Brazilian Government / This project was awarded by Prêmio Funarte de Dança Klauss Vianna 2015, Kunstenfestivaldesarts, Teatro Municipal do Porto, Festival d’Automne à Paris / T2G-Théâtre de Gennevilliers, Kyoto Experiment KEX, Montpelier Danse Festival 2017, Spring Festival, Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer, Teatro Municipal Maria Matos, Alkantara Festival, Montpellier Danse, Mousounturm Frankfurt, Göteborgs dansoch teaterfestival, tanzhaus nrw, Vooruit, La Batie – Festival de Genève
Koproduziert von: NXTSTP, with the support of the European Union’s Culture Programme
In Residenz bei: Teatro Municipal do Porto, Mousounturm, CAMPO – gestão e criação em arte contemporânea, PACT Zollverein, Vooruit, Studios C de La B
Mit freundlicher Unterstützung des Goethe Instituts.

Tanz im August 2017
Künstlerische Leitung: Virve Sutinen
Produktionsleitung: Isa Köhler
Produktionsleitung & Assistenz der Künstlerischen Leitung: Marie Schmieder
Kuratorin & Projektleitung: Andrea Niederbuchner
Produktionsassistenz: Alina Sophie Lauer
Technische Leitung: Patrick Tucholski
Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

HAU Hebbel am Ufer (HAU2)

Hallesches Ufer 32
10963 Berlin

hebbel-am-ufer.de
Karte

Tickets: +49 (0)30 259 004 27
tickets@hebbel-am-ufer.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben