Springe zum Inhalt

Aufnahme: 23.06.2019 , SOUNDANCE Festival | DOCK 11 (Video © Walter Bickmann)

Anna Westberg, Nina de Heney

Dance’n Bass

SOUNDANCE Festival | DOCK 11

Texte zur Produktion

Die Tänzerin Anna Westberg und die Kontrabassistin Nina de Heney arbeiten seit 20 Jahren im Duo. Anna wollte immer eine Musikerin sein, Nina eine Tänzerin. Der jeweils anderen Kunstform in der Verbindung/Umarmung im Duo nah zu sein, erfüllt dieses Bedürfnis und erweitert zugleich das Verständnis dafür, was was ist. Improvisation ist das Herz ihrer Zusammenarbeit. Dance’nBass ist auch der Name eines Festivals, welches Anna und Nina 2008 initiiert haben und welches seither Tänzer und Kontrabassisten zusammenbringt, um die spezifische Verbindung dieser beiden resonierenden Klangkörper zu erforschen.

Das SOUNDANCE Festival Berlin zeigt, fördert und initiiert Kooperationsprojekte zwischen Tänzerchoreograph*innen und Musiker*innen der Berliner Freien Szene und lädt internationale Gastkünstler*innen ein. Als Plattform für Werke aus Zeitgenössischen Tanz, Echtzeitmusik, Improvisation und angrenzenden Stilen, ist SOUNDANCE Impulsgeber für den Dialog zwischen beiden Sparten, offen für Experimente, analog und elektronisch, und zeigt non-hierarchische künstlerische Arbeitsansätze mehrerer Künstlergenerationen in einem Programm.
soundance-festival.de

[Quelle: soundance-festival.de]

TFB Nr. 1332

Besetzung & Credits

Tanz: Anna Westberg
Kontrabass: Nina de Heney
Licht: Emese Csornai

SOUNDANCE Festival 2019
Künstlerische Leitung / Produktion: Jenny Haack
Produktion / Presse / ÖA: Helen Suhr
Produktion / Übersetzung / ÖA: Hayley Glickfeld Bielman
Produktion / Inklusion: Emilia Oebel
Presse / PR: Katja Karouaschan
Technische Leitung / Licht: Emese Csornai, Aurora Rodriguez

Die Offene Plattform wurde co kuratiert von Meinrad Kneer und Jenny Haack.
SOUNDANCE Festival Berlin ist ein Projekt von b.arts.u – berlin arts united in Kooperation mit DOCK11, gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.

DOCK 11

Kastanienallee 79
10435 Berlin

dock11-berlin.de
Karte

Tickets: (030) 448 12 22
ticket@dock11-berlin.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben