Springe zum Inhalt

Aufnahme: 15.03.2013 , St. Johannes-Evangelist-Kirche (Video © Walter Bickmann)

Magda Korsinsky

Das stille Band

St. Johannes-Evangelist-Kirche

Texte zur Produktion

Das stille Band – eine choreographische A-capella-Oper
Ein Ensemble verborgener Gesetze, eine sichtbare Durchdringung unsichtbarer Bedingungen. Inklusion und Exklusion ergeben unvorhersehbare Gefüge sich ständig verändernder, flüchtiger Konstellationen und Relationen.

Magda Korsinsky, die Initiatorin dieses Projektes, ist eine Choreographin und Künstlerin tschechisch-eriträischer Herkunft. Im Sommer 2012 hat sie ihr Choreographiestudium am HZT- Berlin abgeschlossen. Für ihre Masterarbeit, die choreographische A-capella-Oper „Das stille Band“, erhielt sie die Einstiegsförderung vom Berliner Senat.

Besetzung & Credits

IDEE, KONZEPT, CHOREOGRAPHIE: Magda Korsinsky
KOMPOSITION, MUSIKALISCHE LEITUNG: Ruth Wiesenfeld
KOMPOSITION, CHOREOGRAPHIE, PERFORMANCE: Johanne Braun, Phillipp Caspari, Phillipp Mayer, Antonia Munding, Oliver Uden
LICHT: Lutz Deppe
KOSTÜME: Miriam Marto
DANK AN: HZT Berlin, basics09, bbk Berlin, Kulturbüro SOPHIEN, expander film, Dana Korsinsky, Magda Tuzinkiewicz, Nike Arnold, Marguerite Pierronnet, Bettina Bühr, Alexandre Achour, Max Stelzl
GEFÖRDERT DURCH den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten

St. Johannes-Evangelist-Kirche

Auguststr. 90
10117 Berlin

Karte

Magda Korsinsky / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben