Springe zum Inhalt

Aufnahme: 07.01.2014 , Tanztage Berlin 2014 | Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

Baska Gwózdz

DESTINY’S CHILD

Tanztage Berlin 2014 | Sophiensæle

Texte zur Produktion

„Es gibt Dinge im Leben, die unerklärlich sind. Es gibt Gefühle, die unsere Herzen erreichen, selbst wenn wir sie nicht haben wollen. Es gibt Gedanken, die wir lieber verdrängen möchten, die sich aber immer wieder aufdrängen. Es gibt Vorstellungen und Bedürfnisse, die uns durchs Leben treiben: mag sein, dass sie unvernünftig sind, dennoch sind sie stärker als jede rationale Entscheidung oder Reaktion. Der Tanz ist nicht etwas, das ich tun will. Der Tanz ist etwas, das ich tun muss.“
Baska Gwozdz

BASKA GWÓZDZ ist freie Tänzerin und Choreografin. Sie machte ihren Abschluss an der Akademie für Gesang und Tanz des Gleiwitzer Musiktheaters, studierte Kunstmanagement an der Universität von Niederschlesien und besuchte die Ludwik-Solski-Hochschule für Theater in Krakau, Fakultät für Tanztheater in Bytom. Sie ist Mitorganisatorin des Circulation Movement Festival in Wrocław und war Produktionsassistentin beim Festival Deltebre Dansa in Spanien. 2013 erhielt sie ein Alternative Dance Academy Stipendium der Art Stations Foundation by Grazyna Kulczyk (Programm Old Brewery New Dance) in Poznan. Sie besucht die Fernuniversität von Jerzy Grotowski in Wrocław und lernte im Teatr ZAR des Grotowski Instituts. Über mehrere Spielzeiten trat sie im Musiktheater Capitol in Wrocław auf. Zurzeit ist sie Mitarbeiterin des Art Color Ballet in Krakau.

[Quelle: Abendzettel]

Besetzung & Credits

KONZEPT, CHOREOGRAFIE: Baska Gwózdz
KÜNSTLERISCHER MENTOR: Bush Hartshorn
TECHNISCHE REALISIERUNG: Lukasz Kedzierski
LICHT: Jan Jakub Wiatrzyk
PRODUKTION: Art Stations Foundation by Grazyna Kulczyk
Die Vorstellung ist Jacek Luminski gewidmet.
Dieses Gastspiel wird unterstützt vom Polnischen Institut Berlin.

TANZTAGE BERLIN
Künstlerische Leitung: Peter Pleyer, Arianne Hoffmann
Produktionsleitung: Franziska Schrage
Produktionsbüro, Textgestaltung: Cilgia Gadola
Mitarbeit: Raisa Kröger
Technische Leitung Tanztage: Walter Freitag, Fabian Lehmann, Eugen Böhmer
Die 23. TANZTAGE BERLIN sind eine Produktion der Tanztage Berlin GbR und SOPHIENSÆLE GmbH, in Zusammenarbeit mit der Tanzfabrik Berlin, dem Polnischen Institut Berlin, Art Stations Foundation by Grazyna Kulczyk und Tanzscout Berlin. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei Kulturelle Angelegenheiten. Mit freundlicher Unterstützung der Allianz Kulturstiftung, Arts Council Korea und Balletcentrum am Kurfürstendamm.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben