Skip to content

Aufnahme: 18.05.2019 , DOCK 11 (Video © Walter Bickmann)

Ruben Reniers

displacement

DOCK 11

Texte zur Produktion

Zu groß, zu klein, zu dick, zu dünn, zu hell zu dunkel, zu arm, zu reich, zu spießig, zu hip, zu ausgedreht, zu eingedreht, zu verdreht oder zu überdreht – fühlen Sie sich auch ab und zu irgendwie am falschen Ort, in der falschen Zeit, im falschen Körper oder sogar alles gleichzeitig? in-place / dis-place / re-place, das neue Tanzstück von Ruben Reniers, setzt sich mit diesem Phänomen auseinander, wobei das Augenmerk vor allem auf körperliche Einschreibungen und deren Veränderbarkeit gerichtet wird. Wie weit kann, will oder soll man sich verbiegen, um sich seinem Umfeld anzupassen? Wer bestimmt, was passend und unpassend ist? Und bleibt nicht vielleicht die individuelle Authentizität bei all der Anpassung auf der Strecke? Reniers und seine Performer arbeiten sich an diesen Fragen in der für den Choreographen typischen dynamischen Bewegungssprache ab und eröffnen dabei eventuell auch den Zuschauern neue Einsichten.

rubenreniers.com

[Quelle: www.dock11-berlin.de]

Besetzung & Credits

Choreografie: Ruben Reniers
Tanz: Nora Vladiguerov, Ruben Reniers
Bühne: Barbara Steinitz
Komposition: Evelyn Saylor
Dramaturgie: Nicole Kohlmann

Eine Ruben Reniers Produktion
Dieses Projekt ist Teil des Residenzprogramms schloss bröllin e.V., unterstützt durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern und dem Landkreis Vorpommern-Greifswald.
Kooperationspartner: PAF 2018, rubarb dance & art
Unterstützt von: Theaterscouting Berlin, mapping dance berlin, Kollektiv Spieltrieb e.V.

DOCK 11

Kastanienallee 79
10435 Berlin

dock11-berlin.de
Karte

Tickets: (030) 448 12 22
ticket@dock11-berlin.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Ruben Reniers / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben