Skip to content

Aufnahme: 17.01.2020 , Tanztage Berlin 2020 | Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

House of Living Colors

Endangered Species

Tanztage Berlin 2020 | Sophiensæle

Texte zur Produktion

Das Drag-Kollektiv House of Living Colors stellt die Perspektiven von queeren und trans People of Color auf die Klimakrise ins Zentrum und zeigt, dass die Vielfalt von Identitäten für eine Gesellschaft genauso überlebensnotwendig ist wie Biodiversität für die Natur. Endangered Species schöpft aus dem Wissen und den Erfahrungen von QTBIPoC und der spirituellen Naturverbundenheit ihrer Urahnen. In einer multimedialen Performance aus Voguing, Spoken Word, Live-Musik und anderen, nicht-westlichen Kunstformen stellen sie klar: Sie sind unverzichtbar für die Evolution unserer Welt, unserer Gesellschaft, unseres Miteinanders.

HOUSE OF LIVING COLORS ist ein offenes Drag- und Performance-Kollektiv für queere und trans People of Color (QTBIPoC), das sich aufgrund von Ausschlusserfahrungen in der queeren Mainstream-Community gegründet hat.

[Quelle: sophiensaele.com]

TFB Nr. 1415

Besetzung & Credits

PERFORMANCE: GodXXX Noirphiles (Adrian Marie Blount), Lola Rose (George Scott), Sophie Yukiko-Hasters, Lux Venerea, Ixa Red Pill (Kyle Mckay), Mandhla Ndubiwa, Isu Mignon Mignonne
DRAMATURGIE, KONZEPT, CHOREOGRAFIE, KOSTÜME: Adrian Blount
DRAMATURGISCHE ASSISTENZ: Keith King
ASSISTENZ CHOREOGRAFIE: George Scott, Sophie Yukiko-Hasters
PROJEKTION, ANIMATION: Xixi Diana Yam Yam
SOUNDDESIGN: Ixa Red Pill (Kyle Mckay)
ASSISTENZ SOUNDDESIGN: Mandhla Ndubiwa
Eine Produktion von House of Living Colors in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE.

TANZTAGE BERLIN 2020
KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Anna Mülter
PRODUKTIONSLEITUNG: Johanna Withelm
PRODUKTIONSASSISTENZ: Ece Tufan, Mascha Wendel
DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG: Alexandra Hennig, Isabel Gatzke
Die 29. Tanztage Berlin sind eine Produktion der SOPHIENSÆLE.
Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
Mit freundlicher Unterstützung von Goethe-Institut /
Max Mueller Bhavan Bangalore, mapping dance und Tanzfabrik Berlin e.V.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben