Springe zum Inhalt

Aufnahme: 27.08.2015 , Tanz im August 2015 | HAU Hebbel am Ufer (HAU3) (Video © Walter Bickmann)

Company SIGA

Equilibrium

Tanz im August 2015 | HAU Hebbel am Ufer (HAU3)

Texte zur Produktion

Stabiles Gleichgewicht? Gibt es nicht im physikalischen Universum – das Naturgesetz der Entropie führt Ordnung stets der Unordnung zu. Für die Übergänge, für Ordnung, Chaos und Neuordnung auch in einem gesellschaftlichen Sinne, interessiert sich der Choreograf Lee Jaeyoung: In „Equilibrium“ testen zwei Tänzer ihre Konflikt- wie Ausgleichspotentiale. Sie bewegen sich drohend aufeinander zu, tauschen abschätzende Blicke, rasten mechanisch ihre Unterarme gegeneinander wie beim Rangkampf, dann fallen sie aus den Roboting-ähnlichen Bewegungen in eine stilisierte Battle und eine synchrone Crew-Choreografie, bevor das Kräftemessen von Neuem beginnt. Inspiriert vom Sci-Fi-Film „Equilibrium“, in dem ein totalitäres Regime Kunst und Emotionen ahndet, und Jeremy Rifkins Buch zur Entropie, erforscht Lee Jaeyoung mit seiner Company SIGA, wie Kampf zur Kooperation wird. „Equilibrium“ hatte 2014 Premiere beim SIDance Festival in Seoul und ist zum ersten Mal in Europa zu sehen.

Besetzung & Credits

Choreografie: Lee Jaeyoung
Tanz: Lee Jaeyoung, Seo Ilyoung
Licht: Park Sungsu
Produktion: Company SIGA
Tour Management: Seo Hyeji, GWAK Ahram (SIDance Festival)
Musik: „Führe Mich“ von Rammstein, „Manifeste“ von Tony Gatlif
Unterstützt durch das Ministerium für Kultur, Sport und Tourismus der Republik Korea, Korea Arts Management Service (KAMS) und Center Stage Korea (CSK).

Tanz im August 2015
Künstlerische Leitung: Virve Sutinen
Produktionsleitung: Sven Neumann
Projektleitung & Künstlerische Mitarbeit: Andrea Niederbuchner
Tanz im August ist eine Veranstaltung des HAU Hebbel am Ufer, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.
Mit Unterstützung der Aventis Foundation.

HAU Hebbel am Ufer (HAU3)

Tempelhofer Ufer 10
10963 Berlin

hebbel-am-ufer.de
Karte

Tickets: +49 (0)30 259 004 27
tickets@hebbel-am-ufer.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben