Springe zum Inhalt

FEELING REAL
Aufnahme: 17.01.2015 , Tanztage Berlin 2015 | Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

Alexander Baczynski-Jenkins

FEELING REAL

Tanztage Berlin 2015 | Sophiensæle

Texte zur Produktion

I want to experience your naked intensity.
Hybrid embodiments, affective contagion and the reality of desire.

1988 stellten der House-Music-Produzent Larry Heard und der Sänger Robert Owens die zentrale Frage des Dancefloors: „Can You Feel It?“ Die Performance Feeling real bewegt sich auf der Tanzfläche der queeren Clubkultur und macht so einen Gegenentwurf für die Zukunft erfahrbar. Die Affekte dieses sozialen Raums funktionieren über sinnliche Ansteckung. Alexander Baczynski-Jenkins kollaboriert in diesem Projekt mit drei PerformerInnen aus East Londons Clubszene und entwickelt aus den Mutationen von popkulturellen Referenzen ein hybrides Ritual für das 21. Jahrhundert.

IMMA MESS hat einen Abschluss der Parsons New School for Design (BFA Honors) und studiert derzeit für den MA in Kunst am Central Saint Martins in London.

TED ROGERS von (artpornblog) erforscht als Kunstschaffender Geschlecht und Identität in allen Lebensbereichen. Ted ist ausgebildeter Tänzer und stammt aus dem englischen Suburbia. In seinen Arbeiten setzt er sich mit der vorstädtischen Unterdrückung der Mittelschicht und der glatten Performancebranche im Vereinigten Königreich auseinander.

M. J. WOODBRIDGE ist ein Liedermacher, Performer und Künstler. Geboren in Australien, lebt er in London, arbeitet mit einigen alternativen Untergrundclub-Programmen in London zusammen und kuratiert seine eigenen Performance-Veranstaltungen.

SAM HATCHWELL hat umfangreiche Erfahrungen in Sound-Design und Musikproduktion in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Ensembles und KünstlerInnen gesammelt. Unter dem Pseudonym A House In The Trees komponiert er auch selbst. Seine Arbeit ist zwischen Trip-hop und Industrial verortet und zeichnet sich durch sehr eigenen Produktionsstil aus.

[Quelle: Abendzettel]

Besetzung & Credits

CHOREOGRAFIE: Alexander Baczynski-Jenkins
MITARBEIT CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE: Imma Mess, Mikey Woodbridge, Ted Rogers
SOUND: Sam Hatchwell
In Koproduktion mit Sophiensæle. Dank an LimeWharf.

TANZTAGE BERLIN 2015
KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Anna Mülter
PRODUKTIONSLEITUNG: Franziska Schrage
PRODUKTIONSBÜRO: Cilgia Gadola
PRODUKTIONSASSISTENZ: Raisa Kröger
Die 24. Tanztage Berlin sind eine Produktion der Sophiensæle.
Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Senatskanzlei Kulturelle Angelegenheiten.
Mit freundlicher Unterstützung von Goethe-Institut, Polnisches Institut Berlin, Tanzfabrik Berlin, Halle Tanzbühne, Mapping Dance.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben