Springe zum Inhalt

Aufnahme: 15.01.2012 , Tanztage Berlin 2012 | Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

Anna Nowicka

Fire is raging in your hair

Sophiensæle

Texte zur Produktion

„Wo nun? Wann nun? Wer nun? Ohne es mich zu fragen. Ich sagen. Ohne es zu glauben. So was Fragen, Hypothesen zu nennen. Fortschreit en, so was schreiten zu nennen, so was fort zu nennen. Sollte ich eines Tages, jetzt geht’s los, einfach dageblieben sein, wo, statt, einer alten Gewohnheit folgend, auszugehen, um Tag und Nacht möglichst weit von mir zu verbringen, es war nicht weit.“
Der Namenlose / Samuel Beckett (Übersetzung E. Tophoven)

Das Solo hinterfragt die Bedingungen des modernen Menschen, ständig in Bewegung ungehindert von Raum und Zeit, frei wechselnd zwischen realer und fiktiver Welt; der Seinszustand zwischen „hier und jetzt“ und „nicht-hier“, bei fortwährender, simultaner Aktivität. Wie orientiert man sich im Wandel des sich fortwährend Wandelnden? Ist es dabei möglich Ruhe zu finden und sich zu verwurzeln? Wie erkennt man, bei übervielen Reizen und Informationen, den eigenen Weg?

ANNA NOWICKA, Tänzerin, Choreografin, Pädagogin und Psychologin, hat einen Abschluss der Universität Warschau, der Salzburg Experimental Academy of Dance und und in Tanzpädagogik. Aktuell studiert sie den Masterstudiengang Choreografie am HZT Berlin. Neben Tanz- /Theaterproduktionen in Polen und andernorts u.a. mit Anna Godowska, Mala Kline und Peter Pleyer entwickelt sie eigne Stücke (z. B. the truth is just a plain picture. said bob., incomplete tales of several journeys).

WERONIKA PELCZYNSKA, geb. 1985 in Warschau, ist Absolventin der SEAD. Zwischen 2008 und 2009 arbeitete sie mit dem Bodhi Project in Österreich, Deutschland, Italien und Polen. Sie sammelte praktische Erfahrung im Studio Buffo Theater und in den Produktionen des „Mufmi“ Dance Theater. Sie arbeitete u.a. mit M. Stok?osa, Mouvoir Company, Johannes Wieland Company in Kassel und A. Gli?ska. Außerdem ist sie als Bewegungs- Coach tätig. Dieses Jahr debütierte sie mit ihrem Solo Yvonne, Yvonne und kollaborierte mit den ChoreografInnen D. Freeman, M. Haduch and A. Nowicka.

KLAUS JANEK, geboren 1969 in Bozen, Italien. Studierte klassischen Kontrabass mit M. Muraro, Venice, Workshops mit D. Holland, P. Kowald. L. Butch Morris, Jaribu Shahid. Er erforscht Avantgarde Musik und beschäftigt sich mit Sound Research auf dem Kontrabass und Computer, improvisierter Musik, sowie mit traditioneller und elektronischer Musik. Er veröffentlichte verschiedene CDs., komponierte Musik für Fernsehen, Tanztheater und ein Oper und entwickelte Sound für Meta Design, Berlin. Er war künstlerischer Leiter von verschiedenen Konzertreihen in Italien und Deutschland und tritt bei Konzerten und Festival in der EU, den USA, Russland, Israel, Kanada, Japan und China auf.

[Quelle: Abendzettel]

Besetzung & Credits

Idee, Choreografie, Text: Anna Nowicka
Entwickelt und performt von: Weronika Pelczynska
Musik: Klaus Janek
Lichtdesign: Sandra Blatterer
Dramaturgische Beratung: Dr. Christiane Berger
Koproduktion: Art Stations Foundation, Poznan, Tanztage Berlin, Sophiensaele
Mit freundlicher Unterstützung von: Polnisches Institut Berlin, HZT Berlin
Dank an: Peter Pleyer, Joanna Lesnierowska und alle wundervollen Freunde, die den Prozess unterstützt haben.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Anna Nowicka / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben