Springe zum Inhalt

Aufnahme: 15.06.2017 , DOCK 11 (Video © Walter Bickmann)

Clébio Oliveira

Foreign Body

Performing Arts Festival Berlin | DOCK 11

Texte zur Produktion

Die performativen und ästhetischen Anforderungen an unsere Geschlechtsidentität haben wir ungefragt verinnerlicht. Der Wirkmacht von Rollenzuschreibungen können wir uns kaum entziehen, eine Abweichung von der Norm wird immer auch eine gesellschaftliche Reaktion provozieren. Was aber geschieht, wenn das biologische und das soziale Geschlecht nicht übereinstimmen? Wie kann es dem Einzelnen gelingen, seine*ihre Rolle zu finden, wenn sie*er diese gleichzeitig auch immer gesellschaftlich mit verhandeln muss? Clébio Oliveiras Performance Foreign Body schafft sich einen utopischen Raum, in dem die Kategorie Geschlecht zunächst einmal alleine, ohne den korrigierenden Blick der Gesellschaft ausgelotet wird. Geschlechter jenseits binärer Geschlechtsvorstellungen zu „performen“, werden ausprobiert.

Der Tänzer und Choreograph Clébio Oliveira wurde in Brasilien in Natal geboren und ist Absolvent der Centro Universitário da Cidade in Rio de Janeiro. Er tanzte von 2004 – 2008 für Deborah Colkers renommierte Tanzkompanie in Europa, Asien und Südamerika und zu Letzt von 2008 – 2010 für die Company Toula Limnaios. Als Choreograph kreierte er Stücke für die Tanzkompanien von Carlota Portella, Teatro Alberto Maranhao, De Anima Ballet Contemporanea, die Contemporary Dance Group der Bolshoi Tanzschule in Brasilien, sowie in Köln und für das Ballett Kiel. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, so im Jahr 2006 als er von der Tageszeitung „Jornal do Brasil“ mit dem Preis „Best Choreographer“ ausgezeichnet wurde. Im Jahr 2011 war er der Gewinner der „National Choreographic Competition“ der Hubbard Street Dance Company Chicago. Dort hat er im September 2011 sein Stück „The fantastic escape of the little Buffalo“ für dieses weltweit bekannte Ensemble kreiert. In den Spielzeiten 11/12 und 13/14 arbeitete Clébio am GRIPS Theater Berlin und am Staatstheater Stuttgart. Seit 2008 zeigt Clébio jährlich ein neues Tanzstück in Berlin. Bisher wurden in Berlin gezeigt: Dona José(2008), Milchstraße (2011), Abyssal Zone (2012), UGLY (2013), XXX – ein Versteckspiel (2014/ WA 2016) und TIEFSEE (2015). Zuletzt erarbeitete Clébio drei neue Choreographien in Sao Paulo: die choreographische Installation Coreogravity – Museu Dançante Project für das Museu de Arte Moderna de Sao Paulo sowie Céu Cinzento und Primavera Fria für die Company Sao Paulo Cia de Dança. 2012 wurde er als Hoffnungsträger Choreographie im Jahrbuch des Magazins Tanz porträtiert. Ausführliche Informationen und Einblicke in Clébios Arbeiten gibt es unter clebio-oliveira.com

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1064

Besetzung & Credits

Konzept / Choreographie / Performer: Clébio Oliveira
Musik: Matresanch
Kostüm und Bühne: Clébio Oliveira
Licht und Technik: Asier Solana
Fotos Plakat / Produktion: Holger Diedrich / Oliver Betke
Produktionsleitung: Roland Wolf
Gestaltung und Design: Markus Wagner

Mit freundlicher Unterstützung des Bezirksamts Pankow von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Kultur und Plakatkultur Berlin.

Wir danken Dunja Sallan und Henrike Fischer ganz herzlich für ihre Mitarbeit und Unterstützung!

DOCK 11

Kastanienallee 79
10435 Berlin

dock11-berlin.de
Karte

Tickets: (030) 448 12 22
ticket@dock11-berlin.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Clébio Oliveira / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben