Springe zum Inhalt

Aufnahme: 04.07.2015 , NAH DRAN 51 | ada Studio (Video © Walter Bickmann)

Tangente Company

Four Rooms

NAH DRAN 51 | ada Studio in den Uferstudios

Texte zur Produktion

„I’m stuck in a situation here…which I couldn’t possibly begin to explain…“

Direkt und kompromisslos, ein kraftvolles Bildfeuerwerk. „Four Rooms“ ist inspiriert durch die skurrile, eigenwillige und gewalttätige Filmsprache Quentin Taranti­ nos. Vier Tänzerinnen durchleben im Zeitraffer das Tarantino-Rollenrepertoire vom knallharten Gangster bis zum sensiblen Dichter. Filmtypische Elemente verweben sich mit Zeitgenössischem Tanz, Schauspiel und Martial Arts. Humorvoll und mit viel Hingabe hat die Tangente Company ein kraftvolles und sensibles Stück entwickelt, das seine ganz eigene Bildsprache gefunden hat.

Johannes Schuchardt, freischaffender Tänzer und Choreograf in der Tangente Company, Berlin. Ausgebildet in Urbanen Tanzstilen (HipHop, House, Popping, Locking) sowie zeitgenössischem Tanz an der TanzTangente und der ETAGE in Berlin. Johannes leitet und begleitet diverse Tanz­projekte für Kinder und Jugendliche.

Bahar Meric absolvierte ihre zeitgenössische Bühnentanz­ausbildung an der Tanzakademie balance 1 in Berlin und der Royal Academy of Dance London, Ballettschule Sabine Roth. Als Tänzerin arbeitet sie für verschiedene Künstler aus der Schweizer, deutschen und türkischen Musikszene sowie in verschiedenen Theaterproduktionen. Seit 2013 ist Bahar neben ihrer Arbeit als Tänzerin auch für das Management und Booking der Tan­gente Company verantwortlich.

Christina Wüstenhagen ist Tänzerin und staatlich anerkannte Erzieherin; leitet als freischaffende Künstlerin Tanz- und Kulturprojekte in Kooperation mit Theatern, Vereinen und Institutionen in Berlin; studiert derzeit Tanz, Kontext, Choreografie am HZT Berlin; engagiert sich als Vorstandsmitglied im Kulturverein Dreitausend e.V. – einer Platt­form für junge KünstlerInnen.

Lea Svenja Dietrich absolvierte ihre Ausbildung zur zeitgenössi­schen Bühnentänzerin an der ETAGE Berlin und im Rahmen zahlreicher Workshops und Unter­richt bei verschiedenen internationalen LehrerInnen. Neben den zeitgenössischen Tanztechni­ken setzt sie sich mit anderen Stilen wie Akrobatik, HipHop, Improvisation auseinander, um diese in ihre Arbeit mit einfließen lassen zu können. Sie begleitet Projekte als Tänzerin oder auch als tanzpädagogische Assistentin, sowohl in Berlin, als auch international.

Johanna Jörns: Ausbildung zur zeitgenössischen Tänzerin in Berlin (ETAGE) und intensive Weiterbildung im Be­ reich Tanzakrobatik. Arbeit als freischaffende Tänzerin mit der Tangente Company. Leitung di­ verser Tanzprojekte mit Kindern und Jugendlichen (u.a. für SuB kultur e.V. an Berliner Schulen und Kampnagel Hamburg).

Besetzung & Credits

Choreografie & Inszenierung: Johannes Schuchardt
Tanz & Kreation: Lea Svenja Dietrich, Johanna Jörns, Bahar Meric, Christina Wüstenhagen

ada Studio wird gefördert durch die Kulturverwaltung des Berliner Senats.
Künstlerische Leitung & Geschäftsführung: Gabi Beier
Pressearbeit: Silke Wiethe
Technische Leitung: Ansgar Tappert
Wir danken dem Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin und dem Uferstudios-Team für die Unterstützung!

ada Studio in den Uferstudios

Uferstr. 23
13357 Berlin

ada-studio.de
Karte

Tickets: (030) 21 80 05 07
ada-berlin@gmx.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Tangente Company / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben