Springe zum Inhalt

Aufnahme: 14.05.2016 , DOCK 11 (Video © Walter Bickmann)

David Brandstätter, shifts | art in movement

Fre!heit

DOCK 11

Texte zur Produktion

s-h-i-f-t-s.org

Fre!heit
Was ist das eigentlich, Freiheit? Was verlangt sie uns eigentlich ab? Die Freiheit, ist sie gar eine Pflicht? David Brandstätter übt sich in Beobachtung. Mit Hypothesen und Zweifel als Grundlagen seines Spiels zieht er das Offenlegen der Möglichkeiten und das Konstituieren von Räumen allen Lösungen vor. Fre!heit hinterfragt somit die Anwendungen und Konzeptionen des Wortes und der Sache in einem Dialog zwischen Gedanken, dem Raum und dem Körper und gibt so dieser Idee eine bescheidene und gleichzeitig unerschöpfliche Dimension.

David Brandstätter kam als Jongleur und Einradartist zum Tanz als er 2001 sein Studium der Choreographie im EDDC in Arnheim begann. Zusammen mit Malgven Gerbes gründete er s h i f t s – art in movement. Der Name der 2007 gegründeten Künstlergruppe ist bezeichnend für ihre Arbeitsweise: Hinter der Gründung von s h i f t s steht die Überzeugung, dass ein ständiges Wechseln der Perspektive, eine Verlagerung des Gleichgewichts und das Umschalten zwischen verschiedenen Ansätzen Bedingungen sind für jede ernst- und dauerhafte künstlerische Auseinandersetzung.

s h i f t s – art in movement spielte in Berlin in den Sophiensaelen, der Tanzfabrik, den Uferstudios, dem Podewil, im Dock 11 und im Labor Gras. National und international unter anderem in der fabrik Potsdam, beim Kunstfest Weimar, bei Tanz Heilbronn, DANCE München, im Tanzhaus NRW, im Muffatwerk, München, le Phare – CCN du Havre, le Triangle de Rennes, Les Hivernales d’Avignon, les Rencontres Chorégraphiques Internationales de Seine Saint Denis, Temps d’Images in Cluj, Seoul Performing Arts Festival, dem Shanghai Grand Theatre. s h i f t s unterrichtet Tanz und Choreographie an diversen Hochschulen. Neben ihren Stücken organisieren sie künstlerische Austauschprojekte und arbeiten in verschieden sozialen Kontexten an choreographischen Prozessen.

Besetzung & Credits

Konzeption, Choreographie: David Brandstätter
Dramaturgische Beratung: Malgven Gerbes, Howard Katz
Texte: David Brandstätter im Dialog mit Alexandros Mistriotis, Hatto Fisher, David Williams, Gabriele Wittmann, Katja Kettner
Sprecher: Martin Clausen
Musik: David Brandstätter, Ruth Wiesenfeld
Licht: Michael Kunitsch, Thomas Achtner
Technik: Aurora Rodriguez, Claire Terrien
Produktion: Katja Kettner
PR: Kathrin Schäfer
Eine Produktion von: s h i f t s – art in movement
Ko-Produktion: fabrik Potsdam : Artists-in-Residence, Giesinger Bahnhof München
Residenzen: Collectif Danse Rennes Métropole, Tanztendenz München, Théâtre Bouxwiller, Wiesenburg Berlin
Sponsor: Kahla Porzellan
Mit der Unterstützung des Fonds Darstellende Künste e.V., BLZT Performing Arts Fonds, Kulturreferat München
Herzlichen Dank an Peter Pleyer, DOCK 11

DOCK 11

Kastanienallee 79
10435 Berlin

dock11-berlin.de
Karte

Tickets: (030) 448 12 22
ticket@dock11-berlin.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

David Brandstätter / Trailer und Videodokumentationen

shifts | art in movement / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben