Springe zum Inhalt

Aufnahme: 31.08.2017 , Tanz im August/ Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

K&C Kekäläinen & Company

Hafed Collage of Differences and Fragility

Tanz im August | Sophiensæle

Texte zur Produktion

Wie kann man die Geschichte eines Anderen auf die Bühne bringen? Wie etwas erzählen, das nicht der eigenen Erfahrung entspricht? In ihrem berührenden Stück erzählt die finnische Choreografin Sanna Kekäläinen zusammen mit der Performerin Maija Karhunen die Geschichte ihres langjährigen Freundes Hafed. Er wurde in Algerien geboren und lebt heute ohne Aufenthaltserlaubnis in Paris. “Hafed Collage of Differences and Fragility” ist ein Versuch, seine Körperlichkeit auf der Bühne spürbar zu machen. Und es ist für die politisch hoch sensible Choreografin auch eine Suche nach den körperlichen Differenzen, die uns trennen, und nach der Fragilität, die uns vereint.

K&C Kekäläinen & Company vertritt den Tanz als intellektuelle Form mit einem großen Potenzial, politisch und poetisch zu kommunizieren. Die finnische Choreografin Sanna Kekäläinen erweitert den Tanz, indem sie Philosophie, Feminismus, Text, Gender und konzeptuelles Denken mit ihrer hochindividuellen Bewegungssprache verbindet. Kekäläinen studierte an der London School of Contemporary Dance und ist Mitbegründerin von Zodiak – Center for New Dance, Helsinki. Seit 1996 arbeitet ihre eigene Company K&C Kekäläinen & Company im Physical Art Theatre. Ihre Arbeiten wurden u.a. in Frankreich, Mexiko, Deutschland, Italien und den USA gezeigt. kekalainencompany.net

[Quelle: Abendzettel]

Tanzschreiber Artikel auf www.tanzraumberlin.de

TFB Nr. 1093

Besetzung & Credits

Skript, Choreografie & Konzept: Sanna Kekäläinen
Mit: Maija Karhunen, Sanna Kekäläinen
Licht: Anniina Veijalainen
Produktionsleitung & Grafik: Lilja Lehmuskallio
Produktionsassistenz & Kommunikation: Inna SchwanckMit der Unterstützung von: Art Promotion Centre Finland, Helsinki City Cultural Office, Jenny & Antti Wihuri Foundation.
In Kooperation mit den Sophiensælen.

Tanz im August 2017
Künstlerische Leitung: Virve Sutinen
Produktionsleitung: Isa Köhler
Produktionsleitung & Assistenz der Künstlerischen Leitung: Marie Schmieder
Kuratorin & Projektleitung: Andrea Niederbuchner
Produktionsassistenz: Alina Sophie Lauer
Technische Leitung: Patrick Tucholski
Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und der Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben