Springe zum Inhalt

Insight Men
Aufnahme: 27.01.2015 , Ballhaus Ost (Video © Walter Bickmann)

AnonymoUS

Insight Men

Ballhaus Ost

Texte zur Produktion

AnonymoUS setzt sich mit dem Paradox der Marketingkritik auseinander: selbst Widerstand wird zum Markenzeichen. Neoliberale Selbstvermarktungsstrategien gelten nicht nur für das wachsende Lager der FreiberuflerInnen, sondern auch für Angestellte oder AktivistInnen. Gerade der Kulturbetrieb wird immer stärker von neoliberalen Strukturen geprägt. Statt künstlerischer Ideen wird Wert auf Namen und Netzwerke von KünstlerInnen gelegt. Diese haben einen Marktwert, der durch bestimmte Festivals oder Spielstätten gesteigert wird. Aber dieses System wollen die KünstlerInnen von AnonymoUS nicht länger bedienen.

AnonymoUS verarbeitet in seiner Performance das Heist-Movie Inside Man von Spike Lee (USA 2006, mit Denzel Washington, Clive Owen, Willem Dafoe und Jodie Foster) – wendet dann aber das zentrale Motiv des Filmes auf die eigene Bühnensituation an. In Inside Man geht es den „Bankräubern“ um eine radikale Form der Geschichtsaufarbeitung von Bankgeschäften aus der Zeit des Nationalsozialismus. Die Performance Insight Men setzt sich zunächst mit der globalen Bankenkrise auseinander, um dann den Fokus verstärkt auf die Auswirkungen des Neoliberalismus im Alltag zu richten: alles ist käuflich oder verkäuflich, ob der eigene Lebensentwurf, die eigene Geschichte oder die Biographie. Die Erzählung wandelt sich also von einer Bankraubgeschichte in eine Bankenkritik und endet in einer umfangreichen Kritik am Selbstmarketing in der heutigen Arbeitswelt. Das De-Maskieren von Motiven konterkariert die Maskierung der Beteiligten.

Die anonyme Theatergruppe AnonymoUS besteht aus erfolgreichen TheaterkünstlerInnen und gründete sich für dieses Projekt. Die Gruppe verbirgt ihre Gesichter hinter Guy-Fawkes-Masken und spielt mit elektronisch veränderten Stimmen. Zu keiner Zeit vor, während oder nach dem Projekt werden die Identitäten der beteiligten KünstlerInnen bekannt gegeben.

10-Euro-Deal: Um das Publikum zusätzlich zum Besuch motivieren, obwohl es die KünstlerInnen bei Insight Men nicht kennt, hat sich AnonymoUS entschieden, 100 ZuschauerInnen jeweils 10 Euro für den Besuch des Stückes zu schenken. Zusätzlich zu einer freien Eintrittskarte. Dieses Angebot gilt für die ersten 25 ZuschauerInnen an der Abendkasse pro Vorstellungsabend. Dieser Versuch ist eine Weltpremiere. Noch nie hat ein Theater sein Publikum so direkt bezahlt.

[Quelle: www.ballhausost.de]

Besetzung & Credits

Von und mit: AnonymoUS
Presse: k3 berlin
Eine Produktion von AnonymoUS in Kooperation mit dem Ballhaus Ost.
Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.

Ballhaus Ost

Pappelallee 15
D-10437 Berlin

ballhausost.de
Karte

Ticktes: (030) 440 391 68
karten@ballhausost.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben