Springe zum Inhalt

Aufnahme: 24.04.2015 , Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

Anna Melnikova

ISAAC AND AHMED, A PEACE PIECE.

Sophiensæle

Texte zur Produktion

Isaac und Ahmed – zwei Namen, die Miss- und Unverständnis oder gar Konflikt vermuten lassen. Isaac Spencer und Ahmed Soura, zwei Tänzer mit unterschiedlichen Weltbildern und Erfahrungen, geprägt von verschiedenen Religionen, Hautfarben und Ausbildungen, treffen aufeinander. Sie kennen einander nicht, sie sind sich fremd, sie stehen zu den Vorurteilen, die sie dem jeweils Anderen entgegenbringen. Was will man glauben, was kann man wissen vom „Fremden“? Helfen sprachbasierte Verstehensbemühungen überhaupt weiter – oder muss man einander tatsächlich anfassen, um den Anderen im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen? Dieses augenscheinlich perfekte Gegensatzpaar wird in einen choreografischen Schau-Kampf geschickt. Für den Versuch einer Annäherung stehen ihnen Körper, Stimmen, eigene Wahrheiten und schillernde Behauptungen zur Verfügung.

ANNA MELNIKOVA studierte Bühnentanz in Moskau und Choreografie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Seit 2006 zeigt sie in Berlin sowie international eigene choreografische Arbeiten, 2013 wurde sie vom Jahrbuch tanz zu den Hoffnungs-trägerInnen gezählt. Sie war künstlerische Mitarbeiterin von Laurent Chétouane und studiert seit Oktober 2014 im Master Musiktheaterregie an der Berliner Musikhochschule Hanns Eisler. Isaac and Ahmed ist ihre erste Zusammenarbeit mit den Tänzern Ahmed Soura und Isaac Spencer, die dafür erstmals aufeinandertreffen.

ISAAC SPENCER wurde in den USA geboren und lebt als freischaffender Künstler in Stockholm und Dresden. Er begann seine Tanzausbildung bei Joan Sheary, ist Absolvent der Walnut Hill School for the Arts und erhielt 2004 seinen Bachelor of Fine Arts an der Juilliard School (New York). 2003 wurde er mit dem Princess Grace Award für Modernen Tanz ausgezeichnet. Er war Mitglied der Hubbard Street Dance Chicago (2004-2006), des Cullbergbaletten in Stockholm (2006-2015) und der Göteborgs Operans Danskompani (2013- 2014). Eine Zusammenarbeit verbindet ihn u.a. mit Rumpus Room Dance und Rachel Tess Dance in Portland und seit 2010 mit Sebastian Matthias (zuletzt in den Sophiensaelen mit Synekism/Grooue space). Isaac unterrichtete an der Ballet Academy in Stockholm, sowie in Europa und den USA.

AHMED SOURA wurde in Banfora/Burkina Faso geboren. Bis zum Alter von 20 Jahren tanzte und choreografierte er als Autodidakt (Breakdance, Pop, Modern Dance). Später studierte er am Institut National de Formation Artistique et Culturelle in Burkina Faso und am Centre Choreographique National de Montpellier in Frankreich. Ahmed war ab 2010 Performer in Christoph Schlingensiefs letztem Theatergroßprojekt Via Intoleranza II. Sein Solo En Opposition Avec Moi, das 2011 den dritten Preis beim Internationalen Solo-Tanz-Theater-Festival in Stuttgart gewann, wurde mit großem Erfolg auf drei Kontinenten präsentiert. 2014 zeigte er zur Eröffnung der Tanztage Berlin sein Solo Au pret du temps. Ahmed arbeitete u.a. an der Deutschen Oper Berlin, mit Irene Tassembedo, dem Pink Mama Theatre und immer wieder mit Christoph Winkler, in dessen Abendliche Tänze er zuletzt in den Sophiensaelen zu sehen war.

[Quelle: Abendzettel & www.sophiensaele.de]

Besetzung & Credits

CHOREOGRAPHIE, KONZEPT: Anna Melnikova
MIT: Ahmed Soura, Isaac Spencer
GITARRE: Marcus Thomas
SCHLAGZEUG: Tom Dayan
BÜHNE, KOSTÜM: Charlotte Pistorius
MITARBEIT KONZEPT: Anna Volkland
LICHT: Annegret Schalke
PRODUKTIONSLEITUNG: Xenia Leydel
HOSPITANZ: Ellinor Chuchana Bruhn
Eine Produktion von Anna Melnikova in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten. Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Zurückgeben sowie der Käthe-Dorsch- und Agnes-Straub-Stiftung und der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Anna Melnikova / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben