Skip to content

Kırkpınar
Aufnahme: 11.01.2020 , Tanztage Berlin 2020 | Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

Caner Teker

Kırkpınar

Tanztage Berlin 2020 | Sophiensæle

Texte zur Produktion

Caner Teker eignet sich Techniken des türkischen Öl-Wrestlings (Yağlı Güreş) an und eröffnet damit neue queere Räume. In dem traditionellen Kampfsport treten zwei eingeölte Ringer in Büffellederhosen gegeneinander an und versuchen, die Schultern des Gegners auf den Boden zu drücken. Die beiden marginalisierten Performer*innen in Kırkpınar brechen mit diesen hypermaskulinen Machtdynamiken und stellen stattdessen Fragen nach Verletzlichkeit und Intimität in den Mittelpunkt.

CANER TEKER hat einen Abschluss in Bildender Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf und studiert momentan an der SNDO – School for New Dance Development, Amsterdam.

[Quelle: sophiensaele.com]

TFB Nr. 1409

Besetzung & Credits

CHOREOGRAFIE: Caner Teker
PERFORMANCE: Caner Teker, Aaron Ratajczyk
MUSIK: Lou Drago, Valerie Anna Zwoboda
DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG: Isabel Gatzke
GESTALTUNG: Billy Lobos
TEXT: Stanton Taylor
Eine Produktion von Caner Teker in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE.
Mit freundlicher Unterstützung der Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf und des tanzhaus nrw.

TANZTAGE BERLIN 2020
KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Anna Mülter
PRODUKTIONSLEITUNG: Johanna Withelm
PRODUKTIONSASSISTENZ: Ece Tufan, Mascha Wendel
DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG: Alexandra Hennig, Isabel Gatzke
Die 29. Tanztage Berlin sind eine Produktion der SOPHIENSÆLE.
Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
Mit freundlicher Unterstützung von Goethe-Institut /
Max Mueller Bhavan Bangalore, mapping dance und Tanzfabrik Berlin e.V.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben