Springe zum Inhalt

Aufnahme: 27.11.2016 , NAH DRAN 60 | ada Studio (Video © Walter Bickmann)

Véronique Langlott

Lyrical ping pong

NAH DRAN 60 | ada Studio in den Uferstudios

Texte zur Produktion

Heute t-a-n-z-e ich ein Stück Lyrik.
Basierend auf Inger Christensens Gedichtzyklus „Alphabet“ (1981) Vers 1-8.
Lyrical Ping Pong ist ein Solo, das sich mit dem Medium der Lyrik befasst und dabei ein eigenes Stück Lyrik kreiert. Es setzt sich mit seinem eigenen Medium der Choreografie auseinander und hinterfragt auf ironische Art und Weise das choreografische Arbeiten selbst. In dem Solo werden die einzelnen Verse jeweils mit drei unterschiedlichen Übersetzungsansätzen übersetzt. Dabei dienen die Strukturen der einzelnen Verse, der Klang der gelesenen Lyrik und assoziative Bilder zur Bedeutung der einzelnen Wörter als Grundlage für die Übersetzung. Im Verlauf des Stückes wird diese Struktur aber auch wieder gebrochen, durcheinandergebracht, und es wird auf humorvolle Weise mit ihr gespielt. Es werden Strophen vergessen, nur teilweise erinnert, vertauscht oder in ihrer „Essenz“ zusammengefasst. Die Tänzerin kommentiert ihr Tun fortlaufend. Sie nimmt sich selbst auf die Schippe und erlaubt dadurch gleichzeitig einen inhaltlichen Einblick sowohl in den Gedichtzyklus als auch in ihre choreografische Struktur und Umsetzung.

Véronique Langlott (*1983) studierte Tanz am Koninklijk Conservatorium Antwerpen/ Belgien und absolvierte 2013 ihren MA Choreografie an der Fonty’s Hoogeschool in Tilburg/ Niederlande. Seit 2013 arbeitet sie als freischaffende Tänzerin und Choreografin. In ihren Arbeiten kollaboriert sie mit unterschiedlichen Künstlern und Medien und experimentiert mit verschiedenen Formaten der Präsentation. Sie erarbeitete Bühnenstücke, Installationen und Ausstellungen. Dabei entstanden u.a. die interdisziplinäre Ausstellung GlaubenWissen (2013), die Installation Fadebraum (2014) und das Bühnenstück Restructuring (2015). Seit 2010 ist sie Teil der Künstlerinitiative Komm in die Gänge. 2013 wurde sie als Teil der Gängeviertel Initiative zur Velada Santa Lucia nach Venezuela eingeladen. Seit 2014 ist sie Teil des Bewegungsraums im Gängeviertel. Im Mai 2016 präsentierte sie im ada Studio bei „10 times 6“ bereits eine Studie zu „Lyrical ping pong“. www.veroniquelanglott.com

Besetzung & Credits

Choreografie & Tanz: Véronique Langlott
Künstlerischer Austausch: Greta Granderath
Dramaturgische Assistenz: Fernanda Ortiz
Mit freundlicher Unterstützung durch das Theaterhaus Mitte.

ada Studio wird gefördert durch die Kulturverwaltung des Berliner Senats.
Künstlerische Leitung & Geschäftsführung: Gabi Beier
Pressearbeit: Silke Wiethe
Technische Leitung: Ansgar Tappert
Wir danken dem Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin und dem Uferstudios-Team für die Unterstützung!

ada Studio in den Uferstudios

Uferstr. 23
13357 Berlin

ada-studio.de
Karte

Tickets: (030) 21 80 05 07
ada-berlin@gmx.de

Nach oben