Springe zum Inhalt

Aufnahme: 24.08.2014 , NAH DRAN 45 | ada Studio (Video © Walter Bickmann)

Monica Gentile

Minimal Dance

NAH DRAN 45 | ada Studio in den Uferstudios

Texte zur Produktion

„Minimal Dance“ ist ein work in progress-Stück, das als Suche nach einer „minimalen Wirklichkeit“ kreiert wurde. In diesem Projekt ist der Sound eine Erinnerung, die in meinem Körper ein Echo erzeugt. Mein Projekt der „minimalen Wirklichkeit“ begann damit, dass ich Techno-Musik mit Kopfhörern hörte, um damit zu experimentieren, wie mich diese Wahrnehmung in einen bestimmten physischen und emotionalen Zustand bringt. Der Zustand der Trance wird auf rätselhafte Weise erreicht, das heißt, mein eigenes Bewusstsein wird schwächer oder verwandelt sich sogar in eine Art Euphorie, die meinen Körper durchdringt. Das Hören dieser speziellen Art von Musik, die aus kurzen melodischen Zellen, die obsessiv wiederholt werden, besteht, brachte mich zu rhythmischen Figuren, die eine spezielle Choreografie hervor bringen, gekennzeichnet durch harte Gesten, Unpersönlichkeit und emotionale Distanz. Bei meiner Suche nach dem Tanz fühlte ich eine Spannung, die darin bestand, dass ich dieselben Schwingungen gemeinsam mit dem Publikum wahrnehme, ein Hämmern, das an der Oberfläche bleibt.

Monica Gentile, Tänzerin und Performerin mit ganz unterschiedlichen Bewegungserfahrungen, lebt in Italien und Berlin. Sie studierte an der Universität Bologna (Italien), an der „Dams“ (Abteilung Theater, Tanz, Bildende Künste, Musik und Film, Fakultät Literatur und Philosophie). Sie arbeitete mit den Choreografen Anna Albertarelli (Gohatto und Vi-Kap), Simona Bertozzi, Nicola Laudati, Virgilio Sieni (Direktor der Tanz-Biennale in Venedig), Michele Di Stefano (MK), Sonia Brunelli (Barokthegreat) und gründete 2010 gemeinsam mit der Choreografin Cristina Rizzo die Research-Gruppe CAN I. Sie war 2011 Finalistin beim Prize GD’A (Emilia Romagna) als Interpretin des Tanzstücks „Garage Kit“ von Francesca Burzacchini. Sie studierte Butoh bei Yoshito Ohno und Atsushi Takenouchi und trainiert Kampfkunst (Kung fu, Aikido, Kinomichi). Sie ist Yogalehrerin und praktiziert Meditation.

[Quelle: Abendzettel]

Besetzung & Credits

Konzept, Kostüm & Performance: Monica Gentile
Herzlichen Dank an Perypezye Urbane- Studio28 (Mailand), Spazio Scenico Pim Off (Mailand), Sonia Brunelli e Leila Gharib (Barokthegreat) und Elisa Fontana (Brainstormingartproject).

ada Studio wird gefördert durch die Kulturverwaltung des Berliner Senats.
Künstlerische Leitung & Geschäftsführung: Gabi Beier
Pressearbeit: Silke Wiethe
Technische Leitung & Lichtdesign: Ansgar Tappert
Wir danken dem Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin und dem Uferstudios-Team für die Unterstützung!

ada Studio in den Uferstudios

Uferstr. 23
13357 Berlin

ada-studio.de
Karte

Tickets: (030) 21 80 05 07
ada-berlin@gmx.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben