Springe zum Inhalt

Aufnahme: 11.01.2018 , Tanztage Berlin 2018 | Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

Xenia Taniko

Not Your Man

Tanztage Berlin 2018 | Sophiensæle

Texte zur Produktion

NOT YOUR MAN erkundet die inneren Empfindungen und Choreografien von Geschlecht und widmet sich Maskulinität als einer physischen Qualität. Gemeinsam mit der Londoner Sound Künstlerin TETRA komponiert die Choreografin Xenia Taniko Geschlechter von Klang, Bewegung und Verkörperungen auf der Bühne, die mit dem Mythos männlich heroischer Maskulinität und dem Potential seines Scheiterns spielen. Mit sensorischem Drag befragt Not Your Man die Grenzen des Körpers und dessen Definitionen. Wenn Maskulinität keine Folge des Mann-Seins ist, was ist sie dann?

XENIA TANIKO arbeitet als Künstlerin in Berlin. Ihr künstlerisches Schaffen schöpft aus einer Kultur der Zusammenarbeit und widmet sich Choreografie als experimenteller Beziehungspraxis. Ihre Arbeiten beschäftigen sich mit der Komplexität von Zusammensein, Subjektivität, Konflikt, Macht, Identität und Intimität. Xenia ist Mitglied des Kollektivs female trouble und Absolventin des Studiengangs Tanz, Kontext und Choreografie am HZT Berlin. Ihre Stücke wurden unter anderem im Dock 11 Berlin, PBodies Festival Leipzig und Het Veem Theater Amsterdam präsentiert.

TETRA ist DIY elektronische Musik. Politisch und romantisch vokal. Unberechenbar und in Bewegung zeigt sich TETRA in einer rohen und verwundbaren Performance. soundcloud.com/trevtetra

LYLLIE ROUVIÈRE lebt als Künstlerin in Berlin. Sie ist Absolventin des HZT Berlin und der Nationalen Hochschule für Architektur Paris-La- Vilette in Frankreich. Aktuell arbeitet sie mit Xenia Taniko und Julian Weber zusammen und tanzt mit Choreografen wie Doris Uhlich und Boris Charmatz. Ihre eigene Arbeiten erforschen das Konzept des Bewohnten, in Formaten die von Performances, über architektonischen Zeichnungen und Videos reichen.

CARINA PREMER ist Künstlerin, Technologin und Kulturschaffende aus München. Sie kreiert vor allem Licht- und Bühnenarrangements und Atmosphären. 2016 schloss sie ihr Studium am Institut für Angewandte Theaterwissenschaften in Gießen ab. Carina initiierte mehrere diskursive Formate und Festivals und erarbeitete Multimedia- und Tanzperformances in verschiedenen Konstellationen, zum Beispiel für die documenta13, den Frankfurter Kunstverein und das Kunsten-festivaldasarts in Brüssel.

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1151

Besetzung & Credits

CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE, KOSTÜM, BÜHNE: Xenia Taniko
SOUND, PERFORMANCE: TETRA
KÜNSTLERISCHE UNTERSTÜTZUNG: Lyllie Rouvière
LICHT: Carina Premer
BESONDERER DANK AN: Simone Aughterlony, Zinzi Buchanan, Gretchen Blegen, Dimitris Christides, Igor Dobkin, Roni Katz, Lee Meir, Josefine Mühle, Anna Mülter, Julia Rodriguez, Marta Sala, Louise Trueheart, Siegmar Zacharias
Mit freundlicher Unterstützung des HZT Berlin und ausland Berlin.

TANZTAGE BERLIN 2018
KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Anna Mülter
PRODUKTIONSLEITUNG: Johanna Withelm
PRODUKTIONSASSISTENZ: Ece Tufan
DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG: Thomas Schaupp, Maja Zimmermann
Die 27. Tanztage Berlin sind eine Produktion von SOPHIENSÆLE.
Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
Mit freundlicher Unterstützung von Onassis Cultural Centre-Athens, Kulturreferat der Landeshauptstadt München, Goethe-Institut Marokko, Polnisches Institut Berlin, mapping dance berlin und Tanzfabrik Berlin e.V.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben