Springe zum Inhalt

Aufnahme: 12.01.2012 , Tanztage Berlin 2012 | Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

Bari Kim

PERFORMANCE – 10MIN. LOVE

Tanztage Berlin 2012 | Sophiensæle

Texte zur Produktion

P.O.R.C.H.
MY BODY ENGAGES IN WORK

P.O.R.C.H. Ponderosa’s Ongoing Research and Collaborative Happenings befasst sich in Zusammenarbeit mit AC/Alternative Conservatory of San Francisco mit Praktiken, die den Körper als erfahrungsbasiert, direkt in der Aktion, wandelbar, ursprünglich und dennoch fröhlich offen inszenieren. P.O.R.C.H. setzt sich für gegenseitigen Austausch zwischen professionellen Kreativen ein sowie für einen ständigen Dialog im Bereich des Tanzes und seiner verwandten Formen.

Von Juni bis August bietet P.O.R.C.H. in drei Modulen von je einem Monat ein breit gefächertes Trainingsprogramm für eine neue Perspektive in Performance und Choreografie/Improvisation. Dieses Projekt findet in Stolzenhagen (Brandenburg) in einer herrlichen Umgebung mit Hügeln, Seen, einem Kanal und einem Fluss unweit von Berlin statt.

Wer dort diese Trainingserfahrung gemacht hat, versteht, was er mit seinem Wissen über sich selbst als Tanzschaffende/r und als Performende/r anfangen möchte. Ob man danach in Berlin landet (wie viele) oder zurückgeht nach Korea, New York, Spanien oder Israel: P.O.R.C.H. ist eine Brücke zurück in die Städte. Es passiert oft, dass TeilnehmerInnen nach ein paar Monaten in Ponderosa Bestandteil der internationalen Tanzszene werden.

Was einigen als „Hippie-Kommune“ von Ponderosa bekannt ist, besteht tatsächlich aus internationalen ProtagonistInnen der Tanzszene, die herausgefunden haben, wie sie diesen Ort kreativ besetzen und ihn für ihre urbanen Träume verwenden können. Potenziale werden eröffnet, ausprobiert und mit Unterstützung anderer erfahrener Tanzschaffender erprobt, die für aufrichtiges Feedback, Coaching, lange Gespräche bei Kaffee und Spaziergänge im Grünen zur Verfügung stehen. Wir möchten, dass die Dialoge und die Fragen weiter gehen.

[Quelle: Abendzettel]

Besetzung & Credits

Kreation, Performance: Bari Kim, John Lennon, Glenn Gould

P.O.R.C.H. / MY BODY ENGAGES IN WORK
Performance, Konzept, Choreografie: Mor Demer, Kata Kovacs, Alicia Grant, Angela Muñoz, Zinzi Buchanan, Stephanie Maher, Bari Kim

Tanztage Berlin 2012
Künstlerische Leitung: Peter Pleyer
Produktionsleitung: Franziska Schrage
Produktionsbüro: Cilgia Gadola
Mitarbeit: Marion Gonzáles de Mendoza, Sanna Møller Albjørk
Technische Leitung: Sandra Blatterer
Die 21. TANZTAGE BERLIN sind eine Produktion der Tanztage Berlin GbR und SOPHIENSÆLE, in Zusammenarbeit mit Tanzfabrik Berlin e.V. und dem Polnischen Institut Berlin. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten. Mit freundlicher Unterstützung von Tanzwerkstatt Berlin / Kulturprojekte Berlin GmbH, Dussmann das KulturKaufhaus, Tanzforum Berlin, Uferstudios, TiSCH – Theater im Schokohof, AV-Tour GmbH und Ballettcentrum am Kurfürstendamm.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben