Springe zum Inhalt

Pixel
Aufnahme: 26.08.2018 , Tanz im August | Haus der Berliner Festspiele (Video © Walter Bickmann)

Compagnie Käfig

Pixel

Tanz im August | Haus der Berliner Festspiele

Texte zur Produktion

Ein Raster aus Punkten zerspringt zu Schneegestöber, am Boden bäumt sich plötzlich eine Welle auf: In „Pixel“ bewegen sich elf Tänzer*innen in einem digitalen Kosmos. Ihre Körper lenken die Projektionen, sie werden jedoch auch Teil der Illusion. Mourad Merzouki bewegt sich stets zwischen verschiedenen Disziplinen, mit seiner Kompanie Kä g schafft er Choreografien, die Hip Hop, zeitgenössischen Tanz und Zirkus verbinden. Für „Pixel“ kollaboriert er erstmals mit den Digital-Künstler*innen Adrien Mondot and Claire Bardainne, um Tanz und Videokunst verspielt, virtuos und traumgleich zu vereinen.

Seit den frühen 1990er Jahren ist Mourad Merzouki eine Leitfigur der Hip-Hop-Szene in Frankreich. Heute arbeitet der Choreograf an der Schnittstelle verschiedener Disziplinen, und öffnet den Hip-Hop: In seinen künstlerischen Arbeiten setzt er sich auch mit den Genres Zirkus, Martial Arts, Bildende Kunst, Video und Live-Musik auseinander. 1996 gründete Mourad Merzouki seine Kompanie Kä g, mit der er seither zahlreiche Stücke schuf. Seine lebendigen und poetischen Choreografien bringen den urbanen Tanz von der Straße auf die Bühne und touren international. 2009 wurde er Leiter des Centre Chorégraphique National de Créteil et du Val-de-Marne.

ccncreteil.com
tanzimaugust.de

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1223

Besetzung & Credits

Künstlerische Leitung & Choreografie: Mourad Merzouki
Konzept: Mourad Merzouki & Adrien M / Claire B
Digitale Produktion: Adrien Mondot & Claire Bardainne
Musik: Armand Amar
Choreografieassistenz: Marjorie Hannoteaux
Mit: Kader Belmoktar, Antonin ‚Tonbee‘ Cattaruzza, Elodie Chan, Aurélien Chareyron, Yvener Guillaume, Ludovic Lacroix, Ibrahima Mboup, Julien Seijo, Paul Thao, So ane Tiet, Médésséganvi Yetongnon known as ‚Swing‘
Licht: Yoann Tivoli, mit Nicolas Faucheux
Bühne: Benjamin Lebreton
Kostüm: Pascale Robin, mit Marie Grammatico
Gemälde: Camille Courier de Mèré, Benjamin Lebreton
Beleuchtung: Philippe André
Video: Benjamin Furbacco
Ton: Fabien Lauton
Technische Leitung: François Michaudel

Zusätzliche musikalische Besetzung
Violine: Sarah Nemtanu
Piano: Julien Carton
Gesang: Nuria Rovira Salat

Zusätzliche Musik
Viola: Anne-Sophie Versnaeyen
Schlagzeug Programmierung: „Les Plocks“
Artback Society: Stéphane Lavallée, Julien Delaune
Aufnahme, Mixing, Soundesign: Vincent Joinville
Modulare Synthesizer: Martin Fouilleul

Produktion: Centre chorégraphique national de Créteil & du Val-de-Marne / Compagnie Käfig
Koproduktion: Maison des Arts de Créteil, Espace Albert Camus in Bron
Unterstützt von: Compagnie Adrien M / Claire B
Gefördert von: Île-de-France Regional Cultural Affairs Office – Ministry of Culture and Communication, Val-de-Marne Department, City of Créteil
Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur / DGCA.

Tanz im August zu Gast im Haus der Berliner Festspiele.

Tanz im August 2018
Künstlerische Leitung: Virve Sutinen
Produktionsleitung: Isa Köhler
Produktionsleitung & Assistenz der Künstlerischen Leitung: Marie Schmieder
Kuratorin & Projektleitung: Andrea Niederbuchner
Produktionsassistenz: Alina Sophie Lauer
Technische Leitung: Patrick Tucholski
Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

Haus der Berliner Festspiele

Schaperstraße 24
10719 Berlin

berlinerfestspiele.de
Karte

Tickets: +49 (o)30 254 89 100

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben