Springe zum Inhalt

Aufnahme: 14.03.2016 , DOCK 11 (Video © Walter Bickmann)

Lupita Pulpo, Felix Marchand

PREMIERE

DOCK 11

Texte zur Produktion

lupitapulpo.org

In PREMIERE schlüpft der Performer und Choreograf Felix Marchand in die Rolle des Stand-Up-Co- median und überträgt die Regeln der guten Unterhaltung auf das Format der Tanzperformance. Gekonnt wie ungewollt ringt er seinem eigenen Körper und Lebensweg als routinierter Performer grotesk komische Seiten ab und erkundet an vier Solo-Abenden im Berliner DOCK 11, warum wir lachen, wenn wir lachen.

Allein auf der Bühne unterhält der Stand-Up-Comedian sein Publikum in aufeinanderfolgenden Nummern. In seinen Erzählungen verschmelzen private Geschichten mit gesamtgesellschaftlichen Ereignissen zu unterhaltsamen Pointen. Für seine Shows benötigt er eine relativ kleine Spielfläche, ein Mikrofon, eventuell ein Glas Wasser, manchmal auch Requisiten – aber vor allem sich selbst mit seiner physischen Präsenz und seinem Wortwitz. In seiner neuen Performance PREMIERE springt der Berliner Performer und Choreograf Felix Marchand in die Rolle des Alleinunterhalters und stellt sich dem lachbereiten Publikum. Wo hört der Spaß auf und fängt der Ernst an? Was macht eine Bewegung witzig und einen Tanz komisch – im besten Sinne des Wortes?

Zwischen allen Spielarten der Komik und Regeln der (Unterhaltungs-)kunst changierend entlockt Marchand seinem Körper Dimensionen des Komischen und kultiviert in der Tradition großer Entertainer wie Louis de Funès, Andy Kaufman und Helge Schneider das Absurde in seinem Tanz- und Bewegungsrepertoire. Mit seinem Auftritt auf der Bühne beginnt eine absurd-komische und clowneske Reise durch das Scheitern des Protagonisten: Mal übertrieben selbst- und zielsicher, mal überraschend unwissend und zögerlich begegnet er seinen Betrachtern und entfaltet ein wechselvolles wie unterhaltsames Spiel zwischen meisterlicher Kunst und gewollt ungewollten Fehltritten, das das Publikum immer wieder vor überraschende Wendungen stellt. Textsequenzen, Sprechgesang und körperliche Ausdrucksformen verbindet er geschickt zu einer eindrucksvollen Choreografie, die beweist: zeitgenössischer Tanz kann (und darf) auch komisch sein.

Felix Marchand erhielt seine Ausbildung in Hamburg an der Erika Klütz Schule und in Arnhem/ Niederlande am EDDC (European Dance Development Centre). 2009 absolvierte er seinen Master of Arts im Studiengang Solo Dance Authorship (SoDA) am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin. Seit 2002 arbeitet er als freischaffender Tänzer unter anderem mit Martin Nachbar, Thomas Lehmen, Irina Müller, Silke Z. und Diego Gil. Außerdem choreografiert er gemeinsam mit Ayara Hernandez Holz eigene Arbeiten unter dem Namen LUPITA PULPO.

[Quelle: PR-Text]

Besetzung & Credits

Konzept, Regie, Performance: Felix Marchand
Co-Regie: Ayara Hernandez Holz, Silke Z.
Dramaturgie: Ayara Hernandez Holz
Recherche, künstlerische Mitarbeit: Silke Z., Angus Balbernie, Eno Krojanker
Lichtdesign: Benjamin Schälike
Presse: björn & björn
Produktion: LUPITA PULPO, Silke Z. resistdance (gefördert von Kulturamt der Stadt Köln, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, Kunststiftung NRW, Kölner Künstler Theater (KKT).
Mit freundlicher Unterstützung von Casarrodante.
Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.

DOCK 11

Kastanienallee 79
10435 Berlin

dock11-berlin.de
Karte

Tickets: (030) 448 12 22
ticket@dock11-berlin.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Lupita Pulpo / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben