Springe zum Inhalt

Aufnahme: 09.10.2016 , NAH DRAN 59 | ada Studio (Video © Walter Bickmann)

Jenny Döll, Andrew Wass

Reciprocal Affectation

NAH DRAN 59 | ada Studio in den Uferstudios

Texte zur Produktion

„Reciprocal Affectation“ untersucht die räumliche Entwicklung von Körper-Berührung. Die Bewegung schafft eine Unberechenbarkeit des Anderen, einen Zustand der Wachsamkeit und erfordert eine ständige Anpassung an den anderen Körper. Im kontinuierlichen Verhandeln der physischen Beziehung werden Fragen der Macht, der Freiheit und der Verantwortung angestoßen. Eine weitere Ebene des Stücks ist das linguistische Nebeneinander von Englisch und Deutsch. Die Untersuchung von Redewendungen beider Sprachen beleuchtet inspirierende Unterschiede und Interdependenzen zwischen Sprache und Wahrnehmung.

Jenny Döll studierte Musik- und Bewegungserziehung an der UdK Berlin und Neuen Tanz und Improvisation bei bewegungsart Freiburg. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Contact Improvisation, Instant Composition und die Verbindung von tänzerischer und musikalischer Improvisation. Sie begreift den Körper als das Erfahrungsfeld der eigenen Lebendigkeit. Mit ihm, in ihm, durch ihn wird die Welt und das eigene Selbst begriffen und erlebt die und tritt in Austausch mit der Umwelt. Ihre Arbeit möchte diese Lebendigkeit erlebbar machen. Jennydoell.wordpress.com

Andrew Wass experimentiert mit aleatorischen Prozessen, um die Zufälligkeit zu formalisieren und betont die bewussten Prozesse von Komposition, welche ergiebige Quellen seiner Arbeit sind. Beeinflusst von seinem Bachelorstudiengang in Biochemie kreiert Wass eine spezifische, fast kristalline Palette, um unzählige Möglichkeiten zu schaffen. Er absolvierte das MA Programm Solo/Dance/Authorship des Hochschulübergreifenden Zentrums Tanz in Berlin und unterrichtet Improvisation und Contact Improvisation auf verschiedenen Festivals und an Universitäten in Europa, Asien und den USA. lowerleft.org, wasswasswass.com

Besetzung & Credits

Von und mit: Jenny Döll & Andrew Wass
Mit freundlicher Unterstützung durch das Theaterhaus Mitte.

ada Studio wird gefördert durch die Kulturverwaltung des Berliner Senats.
Künstlerische Leitung & Geschäftsführung: Gabi Beier
Pressearbeit: Silke Wiethe
Technische Leitung: Ansgar Tappert
Wir danken dem Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin und dem Uferstudios-Team für die Unterstützung!

ada Studio in den Uferstudios

Uferstr. 23
13357 Berlin

ada-studio.de
Karte

Tickets: (030) 21 80 05 07
ada-berlin@gmx.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben