Springe zum Inhalt

Aufnahme: 09.01.2011 , Tanztage Berlin 2011 | Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

Jan Burkhardt, Frank Willens

Schweigstück

Tanztage Berlin 2011 | Sophiensæle

Texte zur Produktion

„Schweigstück“ ist die erste gemeinsame Arbeit von Jan Burkhardt und Frank Willens. Sie stellen sich die Frage: „Was passiert, wenn man die gesprochene und geschriebene Sprache weglässt in einem Prozess, ein Stück auf die Bühne zu bringen?“
Während des gesamten Enstehungsprozesses dürfen sie nicht über ihre Arbeit sprechen. Sie dürfen nicht miteinander und auch nicht mit anderen über das Projekt reden. Sie dürfen sich anhören, was Probenbesucher über das Gesehene sagen, aber sie dürfen nicht antworten. Durch das Verbot des Verbalen wollen sie die Fähigkeit des sprechenden Körpers untersuchen. Was kann der bloße Körper ausdrücken? Können zwei Körper eine Choreografie machen? Was hat der Körper eigentlich zu sagen?

Frank James Willens lebt und arbeitet seit 2003 in Berlin. Er arbeitete u.a. mit Tino Sehgal, Meg Stuart und Laurent Chétouane. Er ist ein aktives Mitglied der Ponderosa/Gut-Stolzenhagen und unterrichtet bei P.O.R.C.H. Im Rahmen der Tanzinitiative Hamburg realisierte er im Mai 2010 das Projekt “Gimme Shelter”, eine lebende Installation mit seiner Partnerin Ulrike Bodammer und ihrem gemeinsamen Sohn Elijas.

Jan Burkhardt ist Tänzer, Choreograf und Musiker. Er lebt und arbeitet in Berlin und kooperiert national und international mit verschiedenen Künstlern und Kompanien. Neben eigenen Projekten (zuletzt „Vexations“ für ImpulsTanz 2009, Wien) arbeitet er seit 2007 vor allem mit Laurent Chétouane.

Besetzung & Credits

Choreografie / Tanz: Jan Burkhardt, Frank Willens
Musik / Komposition: Daniel Jenatsch, auf der Grundlage von Texten von Shane Anderson
Kostüme: Sophie Malmberg
Licht / Bühnenbild: Jan Burkhardt, Frank Willens
Koproduktion: TANZTAGE BERLIN / Sophiensaele
Dank an: Ponderosa Tanzland Festival

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Frank Willens / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben