Springe zum Inhalt

Aufnahme: 31.08.2013 , NAH DRAN 39 | ada Studio (Video © Walter Bickmann)

zw4rt

Spannhaut Mangel

NAH DRAN 39 | ada Studio in den Uferstudios

Texte zur Produktion

Die Sonne scheint hier nicht. Es ist alles handgemacht. Die Wärme zieht sich durch die Gummilage über der Kieselschicht. Nagelbretter und Krallenbetten ziehen an und stoßen Gerüche aus, die wir nicht alle riechen können. Manche riechen besser. Manche rennen schneller und legen sich genau da hin, wo sie wollen. Manches wird kopiert, so und so rum.

„Spannhaut Mangel“ ist eine Geschichte von einem fehlenden Stück Haut und der authentischen Unbedingtheit, die in dieser Haut sitzt, die fehlt. Aufgrund dieses Mangels haben wir uns entschieden, den Lappen auf die Bühne zu bitten, aus Hundefremdblut. Zusammen, glauben wir, radikaler zu erzählen, weniger Umwege zu gehen und die kleinen Geräusche besser zu hören.

Lisa Müller-Trede, geboren 1985 in Schleswig-Holstein, studierte an der Uni Wien Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und Schauspiel am Konservatorium Wien. Während des Studiums spielte sie unter anderem am Schauspielhaus Wien und später am Landestheater Salzburg, zuletzt gastierte sie dort in der Spielzeit 2012/2013. Seit 2011 lebt Lisa Müller-Trede in Berlin und dreht und performt kontinuierlich mit John Bock, 2013 im Mai im Kunstverein Hamburg, im Juni auf der Biennale in Venedig und im Juli diesen Jahres im Fries Museum in Leeuwarden. 2012 gründete sie gemeinsam mit Julia Wallner das interdisziplinäre Künstlerkollektiv zw4rt.

Julia Wallner, geboren 1985 in Österreich. Nach ihrem BA-Studium für Zeitgenössische Tanzpädagogik am Konservatorium Wien hospitierte sie bei Wim Vandekeybus und trainierte mit Robert Hayden, Jorge Jauregui Allue, Dawid Lorenc, Benoit Lachambre und David Zambrano in Brüssel. Sie tanzte am Jacksons Lane in London in Choreographien von Suzette Rocca. Ihre eigenen Choreografien zeigte sie beim spielfestival in Andorf, Österreich und beim Musance Festival in Berlin. Als Tanzpädagogin unterrichtet sie zeitgenössischen Tanz für Kinder und Erwachsene in Deutschland und Österreich. Sie lebt seit 2011 in Berlin und gründete 2012 gemeinsam mit Lisa Müller-Trede das interdisziplinäre Künstlerkollektiv zw4rt.

Philipp Mayer, geboren 1988, studierte Schlagwerk und klassischen Gesang an der Anton-Bruckner-Privatuniversität Linz. Seit 2010 wird er an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin von Kammersänger Roman Trekel betreut. Er debütierte als Gasparo in Rita von G.Donizetti an der Volksbühne Berlin. Zuletzt sang er den Figaro in Le nozze di Figaro im Rahmen einer Hochschulveranstaltung. Seit 2009 ist er Intendant des zeitgenössischen Kunstfestivals „spiel“ in Andorf, Österreich. Seit 2011 ist er Mitglied der interdisziplinären Company „Die Regiespringer“. In „Spannhaut Mangel“ führt er seine Zusammenarbeit mit Schauspielern und Tänzern fort.

Hanka, geboren 2008, ausgebildeter Jagdhund, lebt in Schleswig-Holstein. Seit einer Woche erstmals in der Großstadt, dies ist ihr erster Bühnenauftritt.

Besetzung & Credits

Konzept, Choreografie, Schauspiel, Tanz: Lisa Müller-Trede, Julia Wallner
Live Musik: Philipp Mayer
Performance: Hanka

ada Studio wird gefördert durch die Kulturverwaltung des Berliner Senats.
Leitung / Organisation: Gabi Beier
Pressearbeit: Silke Wiethe
Technische Leitung & Lichtdesign: Ansgar Tappert

ada Studio in den Uferstudios

Uferstr. 23
13357 Berlin

ada-studio.de
Karte

Tickets: (030) 21 80 05 07
ada-berlin@gmx.de

Nach oben