Springe zum Inhalt

Aufnahme: 30.04.2009 , DOCK 11 (Video © Walter Bickmann)

Yeri Anarika Vargas Sanchez

Teresa

DOCK 11

Texte zur Produktion

Das Solo „Teresa“ ist inspiriert von dem Roman „La Reina del Sur“ von Arturo Pérez-Reverte. Er handelt von Kokain, einer Droge für das rasante Tempo unserer Zeit, für die Megalomanie der Businesswelt die aber auch beste Vorrausetzung für einen fundamentalen Zusammenbruch bietet. Teresa‘s Leben ist ein Rausch, durch die Ermordung ihres Liebsten wird sie brutal in die Realität geworfen, eine Realität, die alle Erwartungen übertrifft. Flucht und Exil folgen. Sie schafft einen rasanten Aufstieg in der harten Männerwelt des Drogenhandels und scheitert doch auf dem Gipfel ihres Ruhms.

Yeri Anarika Vargas Sanchez wurde in Mexiko City geboren, wo sie ihre Tanzausbildung an der Kunstakademie begann. Sie war Mitglied der Kompanie “Mmemosine”, mit der sie durch Mexiko und Kanada tourte und der Kompanie “Lamonima Imperial” in Barcelona. 1999 bis 2001 tanzte sie am Landestheater Linz u.a. in Werken von Rui Horta und Robert Poole. Seit 2002 ist Vargas Sanchez als freischaffende Choreografin und Tänzerin tätig. Sie nahm an verschiedenen Wettbewerben teil und kam u.a. beim 4. “Japan International Ballet & Modern Competition” ins Finale. Als Mitglied von Constanza Macras‘ Dorky Park war sie u.a. in der Produktion “Back to the present” zu sehen. Yeri Anarika Vargas Sanchez arbeitet zudem als Tanzpädagogin an Schulen und unterrichtet Tanz, Pilates und Yoga.

Besetzung & Credits

Kreation und Interpret: Yeri Anarika Vargas Sanchez
Assistent: Martina Montero Arregui
Coaching: Thomas Stache
Schauspieler im Video und Stimme: Rainer Strecker
Mit freundlicher Unterstützung von Max, Bruno und Marcelo Renne und vielen guten Freunden sowie DOCK 11 Berlin.
Produktion: Yeri Anarika

DOCK 11

Kastanienallee 79
10435 Berlin

dock11-berlin.de
Karte

Tickets: (030) 448 12 22
ticket@dock11-berlin.de

Yeri Anarika Vargas Sanchez / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben