Springe zum Inhalt

Aufnahme: 13.01.2018 , Tanztage Berlin 2018 | Sophiensæle (Video © Walter Bickmann)

Youness Atbane, Youness Aboulakoul

The Architects

Tanztage Berlin 2018 | Sophiensæle

Texte zur Produktion

EINE PFLANZE, EINE TASSE, EIN BUCH, EIN STUHL, EINE LAMPE, EINE FLASCHE – das waren die häufigsten Besitztümer, welche die entlassenen Banker_innen in Kartons aus ihren Büros an der Wall Street trugen, als die Finanzkrise, die sie ausgelöst hatten, einen ersten Tiefpunkt erreichte. Diese Gegenstände sind nun die Grundlage für ein choreografisches Duett, das die Verbindung zwischen Objekt, Kunstmarkt und Krise hinterfragt. Die Logiken von Sprache, Bewegung und Bildern sprengend, werfen sie einen humorvollen Blick auf die Kunstwelt und ihre absurden geopolitischen Ausprägungen.

YOUNESS ATBANE studierte Bildende Kunst und Design in Casablanca, Choreografie im Exerce Programm in Montpellier und Kunst und Museumskunde in Nizza.

YOUNESS ABOULAKOUL tanzt Hip-Hop, Ballett und Marokkanische Volkstänze seit seiner Kindheit, arbeitet aber auch als Komponist und Sounddesigner.

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1153

Besetzung & Credits

KONZEPT: Youness Atbane
KÜNSTLERISCHE ZUSAMMENARBEIT: Youness Aboulakoul, Youness Atbane
PERFORMANCE: Youness Aboulakoul, Youness Atbane, Aziz Nadif
Gefördert vom Goethe-Institut Marokko.
In Koproduktion mit The Arab Fund for Arts and Culture (AFAC), Moussem Nomadic Arts Center, Institut Français Maroc und La Friche le Belle de Mai.

TANZTAGE BERLIN 2018
KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Anna Mülter
PRODUKTIONSLEITUNG: Johanna Withelm
PRODUKTIONSASSISTENZ: Ece Tufan
DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG: Thomas Schaupp, Maja Zimmermann
Die 27. Tanztage Berlin sind eine Produktion von SOPHIENSÆLE.
Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
Mit freundlicher Unterstützung von Onassis Cultural Centre-Athens, Kulturreferat der Landeshauptstadt München, Goethe-Institut Marokko, Polnisches Institut Berlin, mapping dance berlin und Tanzfabrik Berlin e.V.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben