Springe zum Inhalt

Aufnahme: 01.05.2011 , NAH DRAN 26 | ada Studio (Video © Walter Bickmann)

Christine Borch

the body that comes

NAH DRAN 26 | ada Studio in den Uferstudios

Texte zur Produktion

Der folgende Text ist nur auf Englisch verfügbar.
Elektronische Übersetzung auf Deutsch anzeigen?

„This is my right. To feel wrong. This feels right. I have the right not to judge this body as wrong. It feels right, for me, to move in this way. Into a way. What I feel is what I trust. It makes sense because I do it. It will be what I do. You see what you sense. This I know, in the body. You know me better now, and the body you gave me. Breathe in, breathe out. This has to be right. If wrong, you would die. Allow yourself to respond. Give in or give up. There is no right or wrong way to look at this body. There is no absolute truth regarding one’s own pain. There is no real body. That is how the body comes to matter.”
Christine Borch

Christine Borch is born in Denmark but is currently based between Berlin and South England. She has been studying choreography at Dartington College of Arts and Univer- sity College Falmouth in England and at HZT/Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch” in Berlin. Furthermore she has been spending two summers in Japan working with dancer and director Min Tanaka. Beside performing her dance pieces she sings and performs with the band CHASTITY together with Felix Ruckert.

Besetzung & Credits

Konzept & Performance: Christine Borch
ada Studio wird gefördert durch die Kulturverwaltung des Berliner Senats.

ada Studio in den Uferstudios

Uferstr. 23
13357 Berlin

ada-studio.de
Karte

Tickets: (030) 21 80 05 07
ada-berlin@gmx.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Christine Borch / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben