Springe zum Inhalt

Aufnahme: 15.01.2012 , Tanztage Berlin 2012 (Video © Walter Bickmann)

Rodrigo Sobarzo de Larraechea

The Harvest

Tanztage Berlin 2012 | Sophiensæle

Texte zur Produktion

In The Harvest proklamieren wir den Theaterraum als „fruchtbaren Boden“. Genau wie auf dem Feld, wenn die Früchte reif sind, direkt während der Erntesaison. Wir sammeln die Aufmerksamkeit und Konzentration innerhalb des performativen Raumes. Um dies zu erreichen, werden wir das Bühnenterrain vor Ihren Augen zerteilen, pflügen und besäen.

Wir bauen vielfältige, kinetische Skulpturen an und lassen sie während eines 60 minütigen Arbeitstages mitschwingen. Wir nähren die Bewegung mit künstlichem Bühnenlicht und stimulieren ihren Wachstum durch aufgenommenen Sound.

Genauestens kalibrieren wir unsere Sinne, stellen unsere Körper zur Verfügung, einer intuitiven Arbeiterschaft angetraut, ständig umherziehend zwischen unterschiedlichen Arbeitskonstellationen, hypnotisch aktiviert in eine betriebsbereite Ruhe hinein: wir ergeben uns dem Material, wir sind das Material.

Was wir ernten, als Betrachter des Theater-Events, ist die Energie, die in seine Produktion investiert wurde. Wir laden Sie ein, an dieser Performance-Erfahrung teilzunehmen.

RODRIGO SOBARZO (CL) hat Choreografie an der SNDO studiert. Seine Arbeit mining ist in Amsterdam, Bassano del Grappa, Belgrad, Berlin, Brüssel, Ljubljana, Poznan und Warschau gezeigt worden und wird vom Het Veem Theater in Amsterdam produziert, wo sein letztes Stück United States im Mai 2011 herauskam. 2012 hat er mit The Harvest in Amsterdam Premiere und mit PARAMOUNT MOVEMENT, einer Zusammenarbeit mit Lea Martini, in den SOPHIENSÆLEN Berlin. Er arbeitet als Darsteller mit Ivana Muller, Jefta van Dinther, Martin Nachbar, Jeremy Wade und An Kaler.

TOM ENGELS (1989) schloss sein Master-Studium am Departement Theatre, Performance and Media Studies an der Universität Gent, Belgien, ab. In seiner Forschung beschäftigte er sich mit Praktiken des zeitgenössischen Tanzes und Formen der Zusammenarbeit. Er arbeitete u.a. mit der Needcompany (BE), Antonia Baehr (DE) und Eszter Salamon (DE / HU). Im Moment arbeitet er als Redakteur für Oral Site, eine Online-Publikations-Plattform, die von Myriam Vam Imschoot und Sarma initiiert wurde. Im Jahr 2012 wird er die Assistenz für Eleanor Bauer übernehmen bei der kommenden Produktion Tentative Assembly (the tent piece). Im Moment ist er für den Masterstudiengang Choreografie und Performance am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen eingeschrieben.

KOLDO AROSTEGUI (Bilbao 1983) hat zeitgenössischen Tanz und Choreografie in Barcelona, London (The Place) und Amsterdam (SNDO) studiert. Seine beiden letzten Stücke Volver (Solo) und Rocio y Nino (Duett) wurden in Amsterdam, Bilbao, Porto, Madrid und Barcelona gezeigt. Als Darsteller hat er u. a. für Nux Company (Schottland), Kristina de Châtel, Rodrigo Sobarzo und Jesús Rubio Gamo gearbeitet.

JAN FEDINGER ist ein Licht-Künstler und Licht-Designer, der ursprünglich vom Theater kommt. Durch die Arbeit mit Künstler wie David Weber-Krebs, Joao Evangelista, Modulorbeat und Aitana Cordero u. a. entwickelte er seine eigene Art der Kommunikation durch Licht mit dem Publikum. Ein Prozess, der ihn dazu gebracht hat, seinen künstlerischen Ausdruck in unabhängigen Kunstwerken weiter zu entwickeln, die unter anderem in Enschede [NL], Helsinki [FI] und Paris [F] gezeigt wurden. In Theater- und Installations- Kunst möchte Jan Fedinger die Wahrnehmung des Publikums durch den Einsatz von Licht auf einer bewussten und unbewussten Ebene herausfordern. Für eine Auswahl früherer Arbeiten, besuchen Sie bitte www.janfedinger.net

[Quelle: Abendzettel]

Besetzung & Credits

Regie, Choreografie: Rodrigo Sobarzo
Performance: Koldo Arostegui, Rodrigo Sobarzo
Lichtdesign: Jan Fedinger
Dramaturgie: Tom Engels
Produktion: Het Veem Theater Produktion
Koproduktion: CSC Centro per la Scena Contemporanea, Bassano del Grappa
Besonderen Dank an Igor Dobričić

Dieses Projekt wurde zusammen mit Adam Linder als The Harvest / Such Gathering initialisiert.

Sophiensæle

Sophienstraße 18
10178 Berlin

sophiensaele.com
Karte

Tickets: (030) 283 52 66

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Rodrigo Sobarzo de Larraechea / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben