Springe zum Inhalt

Aufnahme: 16.01.2011 , HAU Hebbel am Ufer (HAU1) (Video © Walter Bickmann)

Constanza Macras | DorkyPark

The Offside Rules

HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Texte zur Produktion

dorkypark.org

„The Offside Rules“ kam auf Einladung des Goethe-Instituts Johannesburg zustande und entstand anlässlich der Fußball-WM 2010 in Südafrika mit Tänzern aus Soweto, Johannesburg und Berlin. Im Mittelpunkt des Stücks steht das Leben in Johannesburg, einer stark segregierten Stadt, in der auch 16 Jahre nach dem offiziellen Ende der Apartheid immer noch recht offensichtlich ist, wo schwarz, weiß und farbig oder schrecklich arm und superreich angesiedelt sind. Während die Fußballfans wegen der hohen Kriminalitätsrate und unkalkulierbarer Risiken vor Reisen nach Südafrika gewarnt wurden, hat sich das Leben in der Stadt und die Situation von Teilen ihrer Bevölkerung gerade durch die WM-Euphorie verändert. Was aber ist davon übrig geblieben außer der besseren Kenntnis von Südafrika hierzulande und dem Gautrain vor Ort, einer regionalen Schnellbahnlinie?

Dieser Frage ist Constanza Macras zusammen mit ihrer heterogenen Gruppe aus Tänzern, Sängern und Musikern nachgegangen. Resultat ist ein energiegeladener Abend, der auf den großartigen Talenten der Darsteller und ihren vielschichtigen Lebenserfahrungen beruht.

Besetzung & Credits

Choreografie: Constanza Macras
Von und mit: John Sithole, Domenick Mashishi, Lebang Monnahela, Dikeledi Modubu, Ntombifuthi Sengwayo, Mmakgozi Kgabi, Ndinisa Noel, Hansel Nezza, Elik Niv, Tatiana Eva Saphir

Eine Koproduktion von Constanza Macras/DorkyPark, Goethe-Institut Südafrika und Market Theatre Johannesburg.

HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Stresemannstr. 29
10963 Berlin

hebbel-am-ufer.de
Karte

Tickets: +49 (0)30 259 004 27
tickets@hebbel-am-ufer.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Constanza Macras | DorkyPark / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben