Springe zum Inhalt

Aufnahme: 04.12.2011 , NAH DRAN 29 | ada Studio (Video © Walter Bickmann)

Maik Riebort

This Meaning

NAH DRAN 29 | ada Studio in den Uferstudios

Texte zur Produktion

Yvonne Rainer schuf mit ihrem Solo „Trio A“ (1966) ein außergewöhnliches Solo, in welchem sie die ästhetischen Ziele des Postmodernen Tanzes manifestierte. „This Meaning“ untersucht, ob ihr Solo heute noch eine Relevanz/Bedeutung hat und konfrontiert es mit der „Youtube Ästhetik“. In ihrem Solo erforschte Yvonne Rainer die Dynamiken der Wiederholung und das Spiel mit choreografischen Phrasen. Die Bewegungen entstanden aus Aufgaben orientierten Aktionen. Interaktion mit den Betrachtern wurde bewußt vermieden. So blieb jeglicher Augenkontakt und Ausrichtung des Gesichtes zum Betrachter aus. Das Solo gilt als Paradigmata des Postmodernen Tanzes, eine Stilrichtung, die beweisen wollte, dass jeder Mensch ein Tänzer ist und jede Bewegung der Teil eines Tanzes! Durch die Rekonstruktion ihres Tanzes möchte ich auf die Beziehung zwischen Vergangenem und Zeitgenössischen hinweisen, auf die Frage nach der Identitätsbildung. Ich entwickle meine eigenes geschichtliches Bewusstsein, um nicht irgendeinen offiziellen Kanon zu folgen. Gerade in Betrachtung der Entwicklung des globalisierten Marktes für Zeitgenössischen Tanz, scheint die Entwicklung eines historischen Bewusstseins fast schon wie ein Widerstand gegen den globalen Ästhetisierungsprozeß zu sein.

Maik Riebort, Choreograf und Performer, arbeitete u.a. mit Ismael Ivo, Tino Sehgal und unterrichtet an der UdK Berlin und der Tanzfabrik Berlin. Eigene Arbeiten zeigte Maik u.a. bei den Tanztagen Berlin, beim Tanz im August, Fringe Festival Dublin. Er erhielt 2009 das Stipendium Tanz/Choreografie vom Berliner Senat.

Besetzung & Credits

Konzept & Performance: Maik Riebort
ada Studio wird gefördert durch die Kulturverwaltung des Berliner Senats.
Wir danken dem Uferstudios-Team sowie björn & björn für die Unterstützung.

ada Studio in den Uferstudios

Uferstr. 23
13357 Berlin

ada-studio.de
Karte

Tickets: (030) 21 80 05 07
ada-berlin@gmx.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben