Springe zum Inhalt

Aufnahme: 26.02.2016 , Tanzfabrik Berlin / Uferstudios (Video © Walter Bickmann)

Ellinor Ljungkvist

To carry a bitter memory

Tanzfabrik Berlin / Wedding

Texte zur Produktion

Bitterkeit resultiert aus obsessiver Selbsthinterfragung. Ein Langzeitzustand des Bereuens, welcher in emotionaler Zerstörung mündet. Sie ist eine Bürde und eine Last, worin sich manch einer leicht verfrisst. Bei einem Glas Martini reflektieren die Choreografin Ellinor Ljungkvist und Andrew Wass über dieses Zusammenspiel. Die beiden diskutieren die unterschiedlichen Sichtweisen auf Bitterkeit in der schwedischen und amerikanischen Kultur. Es eröffnen sich traurige Erinnerungen und es wird klar wie sehr wir es gewohnt sind immer wieder zu ihnen zurückzukehren.

Ellinor Kristina Ljungkvist hat ihren Abschluss in Ballet und zeitgenössischem Tanz an der SEAD (Salzburg Experimental Academy of Dance) und dem HZT (Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz) in Berlin absolviert. Ihre Arbeiten werden hauptsächlich in skandinavischen Ländern, in Deutschland und Österreich gezeigt.

Andrew Wass studierte Biochemie an der U.C San Diego und Solo/Dance/Authorship am HZT Berlin. Er ist Mitglied bei der Performance Gruppe Non Fiction und Lower Left. Er unterrichtet und performt an Universitäten, Festivals und Theatern in Europa, den Staaten und Japan.

Besetzung & Credits

Konzept: Ellinor Ljungkvist
Performance: Ellinor Ljungkvist & Andrew Wass
Eine Produktion von Ellinor Ljungkvist in Kooperation mit Tanzfabrik Berlin/Uferstudios.
Gefördert von the Swedish Art Grants Committee

Open Spaces#1-2016
Künstlerische Leitung: Ludger Orlok
ÖA/Produktionsleitung: Mara Nedelcu
Organisation: Arzu Saglam
Pressearbeit, Redaktion: Nora Gores
Technische Leitung /Techniker: Martin Pilz, Andreas Harder u.a.
Die Tanzfabrik Berlin wird gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.
Unterstützt durch das Netzwerk apap – advancing performing arts project/Performing Europe 2011-16 und EU Kultur. Supported in the frame of apap – advancing performing arts project / Performing Europe 2011-2016 and EU Culture.

Tanzfabrik Berlin / Wedding

Uferstr. 23
13357 Berlin

tanzfabrik-berlin.de
Karte

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Ellinor Ljungkvist / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben