Springe zum Inhalt

Aufnahme: 22.10.2017 , NAH DRAN 66 / ada Studio (Video © Walter Bickmann)

Raffaella Galdi, Laura Giuntoli, Lina Kukulis

Turtle

NAH DRAN 66 | in den Uferstudiosada Studio

Texte zur Produktion

„Turtle” ist eine Tanzperformance, eine Metapher für zwischenmenschliche Bezie­hungen. Wenn auch nicht immer in physischem Kontakt, stehen die Tänzerinnen in ständigem Bezug zueinander, lassen ein Geflecht aus Abhängigkeit, Komplizen­schaft und ständiger Transformation entstehen.

Raffaella Galdi ist Gründerin der Kompanie InCorpo, die im Feld des Zeitgenössischen Tanzes in Bezug mit Bildender Kunst arbeitet. Ihre Hauptinspirationsquelle ist der Körper, physische Erfahrung und Ausdruck. In ihrer choreografischen Arbeit bildet Tanz die Grund­lage sowie die Brücke zu Sound, Text/Worten und Plastisch-Bildender Kunst. Raffaella hat einen tanzpädagogischen Ansatz entwickelt, eine Methode zur Arbeit mit dem Körper, zur Bewegungsexploration und zur Generierung von Tanzmaterial. Sie choreografiert und un­terrichtet für Theater, Tanzkompanien und Schüler. incorpo.org

Laura Giuntoli ist Tänzerin. Ihre Ausbildung zur Bühnentänzerin erhielt sie an der Ponte­ dera Tanz Schule, wo sie graduierte, sowie an der Hamlyn Dance School in Italien. Sie war als Tänzerin an verschiedenen Tanzkompanien in Italien (Roberto Zappala, Sizilien) sowie an Projekten in ganz Europa (Bodies in Urban Spaces ― Willi Dorner, Exploring Visual and Body Play ― Chaim Gebber) engagiert. Seit 2015 arbeitet sie als Tänzerin mit InCorpo/Raffaella Galdi zusammen.

Lina Kukulis ist Tänzerin, Tanzlehrerin und Tanzwissenschaftlerin. Sie erhielt ihre Ausbil­dung zur Bühnentänzerin an der Folkwanghochschule Essen, wo sie mit renommierten Choreografen wie Stefan Brinkmann, Rodolfo Leoni, Marc Sieczkarek zusammengearbeitet hat. Sie ist auch als Tanzlehrerin an verschiedenen pädagogischen Projekten tätig. Paral­lel zu ihrer künstlerischen und pädagogischen Tätigkeit studierte sie den Master Tanzwis­senschaft an der Freien Universität Berlin. Seit 2016 arbeitet sie als Tänzerin mit InCorpo/Raffaella Galdi zusammen.

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1109

Besetzung & Credits

Konzept, Choreografie, Kostüme: Raffaella Galdi
Tanz: Laura Giuntoli, Lina Kukulis
Musik: „Night Rain” und „Cachoeira” / Aukai Ensemble ― Markus Sieber
Text: Maria De Duenas
Dramaturgie: Robert Gaspard
Eine Produktion von InCorpo/Raffaella Galdi, Laura Giuntoli, Lina Kukulis, unterstützt von PHYNIXtanzt Berlin, Progetto Maia Genua, Italien/Theatre Akropolis (Artist in Residence).

ada Studio
Künstlerische Leitung & Geschäftsführung: Gabi Beier
Pressearbeit: Silke Wiethe
Technische Leitung: Ansgar Tappert
Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
Wir danken dem Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin und dem Uferstudios-Team für die Unterstützung!

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben