Skip to content

Aufnahme: 15.09.2019 , NAH DRAN extended: body, text! | ada Studio (Video © Walter Bickmann)

Fanny Sorgo

Übersetzungen aus dem Walgesang / Translations of Whale Songs

NAH DRAN extended: body, text! | ada Studio in den Uferstudios

Texte zur Produktion

In „Übersetzungen aus dem Walgesang“ geht es um den Wunsch, von einem Wal verschluckt und versorgt zu werden. Dieser Wunsch kommt für mich sehr nahe an die Sehnsucht heran, niemals geboren worden zu sein, sich zurück in die Gebärmutter zu wünschen. Es geht um Traurigkeit, als die treibende Kraft zu diesem Wunsch, vom größten Säugetier auf diesem Planeten verschluckt zu werden, ebenso wie um die Komik und den Surrealismus desselben.

Fanny Sorgo ist in Wien geboren und aufgewachsen. Sie studierte Szenisches Schreiben und Narrativer Film an der UdK Berlin und lebt und arbeitet als transdisziplinäre Künstlerin in den Bereichen Text-Musik-Performance nach wie vor in selbiger Stadt. Zuletzt wurden im April 2019 eine Kammeroper zu ihrem Libretto an der Deutschen Oper und im Juli 2019 das Theaterstück „Der himmelblaue Herr“ in Luxembourg uraufgeführt.

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1368

Besetzung & Credits

Von / mit: Fanny Sorgo

Aisling Marnane – Walexpertin an der Bratsche
Paula Milanowski – Walexpertin am Saxophon
Stephano Sburlati – Sternenhimmel-Foto
Käthe Kopf – Walexpertin im Jogginganzug

NAH DRAN extended: body, text! wurde kuratiert von Käthe Kopf.

ada Studio
Künstlerische Leitung & Geschäftsführung: Gabi Beier
Technische Leitung: Ansgar Tappert
Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
Wir danken dem Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin und dem Uferstudios-Team für die Unterstützung!

ada Studio in den Uferstudios

Uferstr. 23
13357 Berlin

ada-studio.de
Karte

Tickets: (030) 21 80 05 07
ada-berlin@gmx.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben