Skip to content

Aufnahme: 25.08.2019 , Tanz im August | HAU2 Hebbel am Ufer (Video © Walter Bickmann)

Kaori Seki, Co. PUNCTUMUN

WO CO

Tanz im August | HAU Hebbel am Ufer (HAU2) | HAU Hebbel am Ufer (HAU2)

Texte zur Produktion

Kaori Seki ist bekannt für Choreografien, in denen die Zeit anders verläuft, sich Bewegungen und Transformationen allmählich entfalten und in denen auch Gerüche zum Einsatz kommen. Für „WO CO“ ließ sich die japanische Choreografin von verschiedenen Zuständen und Empfindungen lebendiger Wesen inspirieren – und von den Gefühlen der modernen Welt: von ihrer Angst, ihrer Atmosphäre, ihrer Textur. In einer Landschaft aus schwarzem Sand entfaltet sich ein faszinierender, hypnotischer Tanz und die sieben Tänzer*innen verschmelzen zu bewegten Objekten, die wie ein Wachtraum immer neue Assoziationen hervorrufen.

Kaori Seki lernte bereits als Kind klassisches Ballett und als 18-jährige Zeitgenössischen Tanz. 2003 begann sie, ihre eigenen Choreografien zu zeigen. 2012 schuf sie gemeinsam mit Teita Iwabuchi „Hetero“, das den French Embassy Prize for Young Choreographers der Yokohama Dance Collection EX2012 gewann. 2013 gründete sie ihre Kompanie Kaori Seki Co. Punctumun, die seither Stücke u.a. in Europa, Kanada und Korea zeigte. Seki interessiert sich für die Ökologie von Menschen, Tieren und Pflanzen ebenso wie für die Sinneswahrnehmung, und bezieht u.a. auch Haptik und Geruchssinn in ihre Arbeiten ein. Zu ihren Auszeichnungen gehören u.a. Elsur Foundation New Face Award (2013) und Japan Dance Forum Award (2016).

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1357

Besetzung & Credits

Choreografie & Künstlerische Leitung: Kaori Seki
Mit: Shiki Kitamura, Yu Goto, Kiyotaka Suzuki, Yui Yabuki, Kozue Takamiya, Ernesto Peart, Kaori Seki
Kostüm: Daigo Takeuchi
Licht: Masayoshi Takada
Sound: Yuji Tsutsumida
Raumduft: Toshifumi Yoshitake
Inspizienz: Chikage Yuyama
Produktionsmanagement: Dance in Deed! / Yoko Kawasaki
Lichttechnik: Go Ueda

Produktion: Dantai Seki Kaori
Unterstützt von: Arts Council Tokyo (Tokyo Metropolitan Foundation for History and Culture)
Unterstützung bei der Kreation: The Saison Foundation, Japan Arts Council
In Kooperation mit: HOTPOT East
Asia Platform 2017, Centro de Producción de Danza Contemporánea (CEPRODAC), The Saison Foundation
Mit freundlicher Unterstützung der Japan Foundation.

Tanz im August 2019
Künstlerische Leitung: Virve Sutinen
Produktionsleitung Festival: Isa Köhler
Produktionsleitung: Anja Lindner, Marie Schmieder (in Elternzeit)
Projektleitung: Simone Graf
Produktionsassistenz & Assistenz der Künstlerischen Leitung: Alina Sophie Scheyrer-Lauer
Produktion: Florian Greß, Ben Mohai, Sofie Marie Luckhardt, Katharina Rost, Lovisa Sohls Söderberg, Charlotte Werner
Technische Leitung: Ruprecht Lademann, Patrick Tucholski
Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

HAU Hebbel am Ufer (HAU2)

Hallesches Ufer 32
10963 Berlin

hebbel-am-ufer.de
Karte

Tickets: +49 (0)30 259 004 27
tickets@hebbel-am-ufer.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Nach oben