Springe zum Inhalt

Aufnahme: 21.04.2017 , HAU Hebbel am Ufer (HAU1) (Video © Walter Bickmann)

Melanie Lane

Wonderwomen

HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Texte zur Produktion

melanielane.info

„Wonderwomen“ ist die Begegnung der Bodybuilderinnen Rosie Harte und Nathalie Schmidt auf der Bühne. Zwei Frauen werfen einen Blick auf ihre höchst anspruchsvolle Sportart, die den Körper sowohl verstärkt als auch transformiert. Im Streben nach einer ultimativen physischen Form verwandeln Harte und Schmidt ihre gut ausgebildeten Körper und deren Potenzial in eine neue Bewegungssprache. „Wonderwomen“ ist ein Dialog der Stärke und Zerbrechlichkeit, Repräsentation und Transformation, Athletik und Weiblichkeit miteinander verknüpft.

Die australische Choreografin Melanie Lane studierte an der Western Australian Academy of Performing Arts. Seitdem hat sie in Europa mit diversen Kompanien und Künstler*innen zusammen gearbeitet, u.a. Tanztheater Osnabrück, Kobalt Works | Arco Renz, Club Guy and Roni und Tino Seghal. Mit der belgischen Tanzcompagnie Kobalt Works arbeitete sie an Projekten in Belgien, Norwegen, Deutschland und Indonesien. Als Choreografin zeigte Lane ihr Repertoire auf internationalen Festivals und in Theatern, u.a. HAU Hebbel am Ufer, Tanz im August, Taipei International Arts Festival, Uzès Danse Festival, Schauspielhaus Leipzig, O Espaco do Tempo Portugal, Festival Antigel Genf, Massiv, Frühling Dance Festival und Arts House Melbourne. Ihre Arbeit erstreckt sich auf Kollaborationen mit verschiedenen Künstler* innen, wie den Musiker Clark, den Choreografen Morgan Belenguer und die bildenden Künstler*innen Martin Böttger, Ash Keating und Bridie Lunney. Melanie Lane wurde 2015 zur Resident-Direktorin bei Lucy Guerin Inc. ernannt und entwickelte 2016 die Produktion „Remake“ im Rahmen des Next Move 9 in den Chunky Move Studios.

Rosanna Harte wurde 1982 in Großbritannien geboren und absolvierte einen BA (Hons) an der UCLA in Theaterpraxis und zeitgenössischem Tanz. Während ihrer Zeit am College begann sie als professionelle Sängerin in einer erfolgreichen Kabarett-Show anzuheuern. Dies führte zu Auftritten bei Veranstaltungen wie der Commonwealth Games Eröffnungszeremonie oder dem Galpharm Rugby Stadion Eröffnungs- Act. Gegen Ende des Studiums im Jahr 2005 fokussierte sie sich auf Fitness- und Krafttraining mit besonderem Schwerpunkt auf Tanz. Anschließend schlug sie eine Karriere als Leistungssportlerin und Fitness-Trainerin ein. Dennoch blieb die Arbeit im Performancebereich immer ein wichtiger Aspekt ihres Schaffens: Ihre Karriere im Fitness-Bereich brachte sie zusammen mit Tanz- und Theaterlehrtätigkeiten an der Stage Coach, State High Schools und für Förderschüler*innen. Rosie Harte hat an über 18 Bodybuilding-Veranstaltungen, unter anderem bei „Ms. Olympia“ in Las Vegas, teilgenommen und gewann den Rookie of the Year Award.

Nathalie Schmidt, geboren 1969 in Düsseldorf, lebt in Chemnitz und ist hauptberuflich Ernährungs- und Trainingsberaterin. Seit 2002 bestreitet sie Bodybuilding- Wettkämpfe und ist seit 2011 als Profi tätig. Ihre größten Erfolge sind drei deutsche Meistertitel, der Titel der Vizeweltmeisterin 2005, die Bronzemedaille Arnold Classic 2011, der Sieg bei Pro Mozolani 2014 und die Teilnahme bei Ms. Olympia 2014. Seit 2016 ist sie in Fernsehsendungen, wie „Mieten, Kaufen, Wohnen“ und „Ninja Warrior Germany“ zu sehen. Seit Juni 2016 hat sie ein Engagement an der Oper Chemnitz in Hinrich Horstkottes Inszenierung von Puccinis „Turandot“. Aktuell ist Schmidt als Werbegesicht in der Kampagne für den Otto-Kundendienst zu sehen.

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1051

Besetzung & Credits

Konzept und Künstlerische Leitung: Melanie Lane
Choreografie: Melanie Lane mit Rosie Harte und Natalie Schmidt
Performance: Rosie Harte, Natalie Schmidt
Lichtdesign: Fabian Bleisch
Sounddesign: Clark
Bühnenbild und Kostüm: Robert Bartholot
Dramaturgie: Frances d‘Ath
Choreografische Assistenz: Florian Bücking
Produktionsleitung: M.i.C.A. – Movement in Contemporary Art
Produktion: Melanie Lane
Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer, LOFFT – DAS THEATER (Leipzig)

Gefördert durch die Stadt Leipzig, Kulturamt und durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ (NPN) Koproduktionsförderung Tanz aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

HAU Hebbel am Ufer (HAU1)

Stresemannstr. 29
10963 Berlin

hebbel-am-ufer.de
Karte

Tickets: +49 (0)30 259 004 27
tickets@hebbel-am-ufer.de

Melanie Lane / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben