Now …
 Never The Less
Zufit Simon
DOCK 11
Coming soon …
 Dance! Copy! Right?
Christoph Winkler
Ballhaus Ost
 Das wahre Gesicht - Dance is not enough
Christoph Winkler
Ballhaus Ost
Neue Trailer / new trailers
 Explicit Content
Sergiu Matis
OPEN SPACES #1-2015
Tanzfabrik Berlin/ Uferstudios
 o.T. (AT)
WILHELM GROENER
OPEN SPACES #1-2015
Tanzfabrik Berlin/ Uferstudios
 Edition#1: to dance
Christina Ciupke und Igor Dobričić
OPEN SPACES #1-2015
Tanzfabrik Berlin/ Aula im Milchhof
 miles mysteries
cie. toula limnaios
HALLE TANZBÜHNE BERLIN
 I LIKE TO MOVE IT
Zufit Simon
Uferstudios
 THE CLOUD: A COSMO-CHOREOGRAPHY
SXS enterprise
Sophiensaele
 Work in Regress
Ioana Mona Popovici
ada Studio
 Omni
Emily Ranford
ada Studio
 [NOTHING for 60min] – media part
Howool Baek & Matthias Erian
ada Studio
 FORMEN FORMEN
Julian Weber
Sophiensaele
 Death Asshole Rave Video
Jeremy Wade
HAU3
Trailer aus dem Archiv /
trailers from the archive
 The Past
Constanza Macras | DorkyPark und Oscar Bianchi
Schaubühne
 Die Ausnahme, Episode III - Das Ende der Helden
A+B TANZBAU / Mercedes Appugliese und Florian Bilbao
Ballhaus Naunynstraße
 Korridor
WILHELM GROENER
Uferstudios
 Collective Jumps
Isabelle Schad
HAU2
 VON INNEN HERAUS DRAUSSEN
MS Schrittmacher
EDEN*****
 STRTCH
Hermann Heisig
Sophiensaele
 Tanzwut
Anne-Mareike Hess
DOCK 11
 Tuning
Su-Mi Jang & Sung-Im Her
Uferstudios
 VISIBLE UNDERCURRENT
Peter Pleyer
Sophiensaele
 Travelling to the four Corners of the Earth
Miriam Jakob
Tanzfabrik Berlin/ Uferstudios
 BACH / PASSION / JOHANNES
Laurent Chétouane
HAU1
 XXX - ein Versteckspiel
Clébio Oliveira
DOCK 11
 SEQUEL FOR THE FUTURE //
a dance in 2043 / a dance in 2044

Willy Prager and Sonja Pregrad
Uferstudios
 Ponderosa Trilogy
Peter Pleyer
DOCK 11
 THINGAMAJIG
Martin Nachbar
Sophiensaele
 LA MULA - A Beatmusical
Anja Müller
Sophiensaele
 bodieSLANGuage
matanicola /
the progressive wave
Ballhaus Ost
 Transition
laborgras / Renate Graziadei & Arthur Stäldi
DOCK 11
Videodokumentation
 
Videodokumentationen 2015 >>
Videodokumentationen 2014 >>
Videodokumentationen 2012 >>
Videodokumentationen 2011 >>

TANZTAGE BERLIN 2015
 SORROW SWAG
Ligia Lewis
TANZTAGE / Sophiensaele
 AN ORGANIZATIONAL STUDY, THAT'S MY WORK
Cécile Bally
TANZTAGE / Sophiensaele
 MEET ME AS A STRANGER
Andriana Seecker + Axel "Micky" Schiffler
TANZTAGE / Sophiensaele
 FLAMING LAMBORGHINI
Vincent Riebeek
TANZTAGE / Sophiensaele
 LOS ANGELES
Noha Ramadan
TANZTAGE / Sophiensaele
 MIRA FUCHS
Melanie Jame Wolf
TANZTAGE / Sophiensaele
 GOLDEN GAME
Claire Vivianne Sobottke + Tian Rotteveel
TANZTAGE / Sophiensaele
 STEVE & SAM'S MAN POWER MIX
Sheena McGrandles + Zinzi Buchanan
TANZTAGE / Sophiensaele
 A QUEER KIND OF EVIDENCE
Martin Hansen mit Ania Nowak
TANZTAGE / Sophiensaele
 PALAIS IDÉAL
Horwitz + Hess
TANZTAGE / Sophiensaele
Trailer aus dem Archiv /
trailers from the archive
 Der Carpenter-Effekt
Jochen Roller & Monica Antezana
Tanznacht Berlin / Uferstudios
 Tulle Labyrinth
Juan Gabriel Harcha
Tanznacht Berlin / Uferstudios
 How is Now
Laurie Young
Sophiensaele
 KÖRPERRUIN 2 - Meta, Meta, Meta für Meter
Jule Flierl
Urban Species 2014 / EDEN*****
 Cabdance
Kadir "Amigo" Memis & Jecko Siompo
HAU1
 Anita Berber – Sie trägt die Nacktheit im Gesicht
Ein TANZFONDS ERBE Projekt
MS Schrittmacher / Martin Stiefermann
Kunstquartier Bethanien
 Hidden Body
Jee-Ae Lim
Uferstudios
 soon you are theirs / Remix-sacrifice
Angela Schubot / Jared Gradinger
&
UNTANGLE
Dasniya Sommer / Angela Schubot / Jared Gradinger / Leyland Kirby
HAU1
 X-on
Ivo Dimchev / Franz West
HAU 1
Events / Festivals
Tanz im August 2014:
 Trailer des Festivals >>
TANZTAGE BERLIN 2014
 Trailer des Festivals >>
TANZNACHT BERLIN 2012
 Trailer des Festivals >>
Plataforma Festival 2012
 Trailer des Festivals >>
Tanz im August 2012:
 Trailer des Festivals >>
TANZTAGE BERLIN 2012
 Trailer des Festivals >>
Viele weitere Trailer finden Sie im >> Trailerarchiv...

Um diesen Trailer sehen zu können, benötigen Sie den QuickTime Player. Hier können Sie den QuickTime Player kostenlos herunter laden >> QuickTime Player

Videoaufnahme der Generalprobe am 24.06.09 | Video © Walter Bickmann | Jede Weiterverwendung der Trailer und Fotos ohne schriftliche Genehmigung von TanzForumBerlin ist untersagt.

Modjgan Hashemian: MOVE IN PATTERNS

Wiederaufnahme: 16. – 19. Dezember 2009, 20 Uhr

Ballhaus Naunynstraße
Naunynstr. 27
10997 Berlin

Karten: 030 - 34 74 598-99

www.ballhausnaunynstrasse.de

Choreografie: Modjgan Hashemian
Tanz: Parwanhe Tomiko Frei, Mariella Celia , Niloufar Shahisavandi, Kristian Breitenbach, Gonçalo Cruzinha
Dramaturgie: Susanne Vincenz
Komposition/ Musik: Oliver Doerell, Mohammad Reza Mortazavi
Video: Isabel Robson
Licht: Benjamin Schälike
Produktion: Julia Schreiner
Trainingsleitung: Matthew Hashemian Thomas
Hospitanz: Stephan Ehrlich

Eine Produktion von Modjgan Hashemian in Koproduktion mit Kultursprünge, die Premiere wurde gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds und die Interkulturelle Projektförderung des Landes Berlin.

Teheran, Anfang der 80er Jahre: Es hätte die Befreiung des persischen Volkes werden sollen, der Sturz des autoritären Schah-Regimes. Doch nun sind Feiern und laute Musik verpönt, Tanzen wird verboten, die Menschen sind grau und schwarz verschleiert. Sie ziehen sich zurück in ihre Häuser und suchen die Freiheit in den eigenen vier Wänden.

Eine Kindheitserinnerung steht am Anfang: Während sich die Außenwelt immer mehr verschließt und für die Frauen unzugänglich wird, öffnet sich dem siebenjährigen Mädchen Modjgan eine neue Welt. Sie beginnt, die Muster der Teppiche im Haus ihrer Großeltern nach zu tanzen.

Das Tanzstück ist eine Annäherung an die islamische Republik und zugleich eine Suche nach dem Land der Kindheit – der Teppich wird dabei zum Transportmittel zwischen Räumen und Zeiten. Die Muster sind Einschränkung, Begrenzung, und zugleich ein magischer Schutz gegen die Angst. Sie sind endlose Wiederholung, das Abbild einer kosmischen Ordnung und bedeuten das Eingeschlossensein in einem System, das keine Abweichung duldet.

Dabei folgt Hashemian dem ernsthaften Spiel, das jeder aus Kinderzeiten kennt: Nicht auf die Fugen der Fußbodenfliesen und der Pflastersteine, nicht auf die Ränder der Teppiche treten! Oder wie der Dichter Rumi sagt: Laufen / wie ein Schatten / ohne Füße