Springe zum Inhalt

Über Tanzforum Berlin

Die Videoplattform Tanzforum Berlin ist eine Präsentation des zeitgenössischen Tanzschaffens in Berlin und richtet sich national und international an das Tanzpublikum, Tanzschaffende, Kuratoren und Veranstalter.

Trotz der enormen Vielfalt der Berliner Tanzproduktionen ist der zeitgenössische Tanz in den Medien und daher leider auch in der öffentlichen Wahrnehmung unterrepräsentiert. Gleichzeitig ist Tanz als visuelle, dynamische Kunstform prädestiniert für das bewegte Bild und mit dem Wort allein schwer zu erfassen. Vor diesem Hintergrund wurde im April 2008 das Projekt Tanzforum Berlin entwickelt. Mit 3 – 5 minütigen Videotrailern präsentieren wir seither die aktuellen Arbeiten von namhaften Berliner Choreographen und Nachwuchskünstlern, sowie Produktionen die im Rahmen der etablierten Berliner Tanzfestivals gezeigt werden. Alle Trailer auf dieser Website werden ausschließlich vom Tanzforum Berlin Team produziert.

Tanzforum Berlin möchte zum Theaterbesuch anregen, neugierig machen, über ein vielfältiges Angebot informieren und auf diese Weise neue Kontakte und Vernetzung ermöglichen. Unser Trailer Archiv bietet allen Tanzinteressierten ein umfangreiches Informationstool.

Die Website der Senatsverwaltung für Kultur und Europa wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Rahmen des laufenden Auftrags der Videodokumentation Tanz verwaltet.
 

Projekte „TANZ – Attention Dance“ und „Taf – Tanzforum Berlin“

 
Im Rahmen des Projekts „TANZ – Attention Dance“ wurde die Tanzforum Berlin Website konzeptionell, technisch und grafisch grundlegend überarbeitet und steht seit dem Relaunch im März 2017 in einer komplett zweisprachigen Version (Deutsch/Englisch) zur Verfügung. Eine Videoportrait-Reihe zu etablierten Berliner Choreograf*innen, Tanzensembles und Spielstätten wurde produziert und ergänzt das Online-Videoangebot von Tanzforum Berlin. „TANZ – Attention Dance“ (Projektlaufzeit: Januar 2016 bis Februar 2018) wurde ermöglicht durch die Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).
 

 
 
Im Rahmen des aktuellen Projekts „Taf – Tanzforum Berlin“ widmet sich nun eine neue Portraitreihe dem vielfältigen Nachwuchs im Bereich des zeitgenössischen Tanzschaffens in Berlin. Zwei neue Beitragsformate wurden als Ergänzung für die Online-Videopräsentation entwickelt: Instant Feedback Videorezensionen und 24/7 Tanzfilme. „Taf – Tanzforum Berlin“ (Projektlaufzeit: März 2018 bis Dezember 2019) wird ermöglicht durch die Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).
 

Team

 
Kamera / Editing: Walter Bickmann studierte Bühnentanz an der Musikhochschule München, Heinz-Bosl-Stiftung. Als Tänzer war er unter anderem mehrere Jahre am Ballett der Wiener Staatsoper und dem Choreographischen Theater Johann Kresnik in Berlin engagiert. Er war Tanztheaterleiter am Stadttheater Stendal und arbeitete als Choreograph und Regisseur unter anderem am Theater im Künstlerhaus in Wien und der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin. Nach einer Ausbildung zum Videodesigner arbeitet er seit 2006 als freischaffender Choreograph, Videokünstler und Tanzdokumentarist in Berlin.
walterbickmann.de

Kamera / Postproduktion / Redaktion: Doris Kolde arbeitete von 1989 bis 2000 als Bühnen- und Kostümbildnerin im Theaterbereich, u.a. an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin, den freien Kammerspielen in Magdeburg, dem Theater im Künstlerhaus in Wien und dem Stadttheater Augsburg. Nach einer Ausbildung zur Mediendesignerin war sie Screendesignerin der Berliner Online-Unit von FCB (Foote Cone & Belding). Seit 2004 ist sie als freischaffende Screendesignerin und Produktionsleiterin in Berlin tätig.
doriskol.de

Nach oben