Skip to content

Aufnahme: 30.04.2021 , radialsystem / OPEN SPACES Making it Happen #2 (Video © Walter Bickmann)

Ginevra Panzetti, Enrico Ticconi

ARA! ARA!

Streaming im Rahmen von OPEN SPACES Making it Happen #2 | radialsystem, Tanzfabrik Berlin / Wedding

Texte zur Produktion

Im Rahmen des Festivals OPEN SPACES Making it Happen #2 präsentieren das radialsystem und die Tanzfabrik Berlin das preisgekrönte Künstler*innenduo Ginevra Panzetti und EnricoTicconi die Uraufführung von „ARA! ARA!“. Die Performance ist der zweite Teil der als Diptychon konzipierten Arbeit; mit „AeReA“ feierte Teil eins im Rahmen der „Triennale di Milano“ 2019 Premiere. „ARA! ARA!“ greift auf die folkloristische Tradition des „Fahne-Schwenkens“ zurück und untersucht deren symbolische Kraft. Zentrales Moment der Performance ist die Auseinandersetzung mit Repräsentationsformen von Macht. Als Metaebene verweisen die imTitel enthaltenen Buchstaben „ARA“ (lat. Altar) auf den Ort in der Antike, an dem die höchstenRepräsentant*innen des Staates Opfer darbrachten. Mit dem Papagei „ARA“ führen Ginevra/Ticconi in der Performance außerdem ein weiteres Repräsentationssymbol der Macht ein: Der Ara stellt aufgrund seiner akrobatischen und sprachlichen Fähigkeiten sowie seines auffällig schönen Äußeren ein Paradebeispiel eines Tieres dar, das Menschen zweckgebunden domestiziert haben. Er wird hier als Symbol aufsteigender Macht sichtbar, die, wie der Vogel, durch ihr freundliches und geselliges Wesen verführt – und dazu verleitet, Wiederholung und Imitation von Machtmustern der Vergangenheit sowie Inhalte und Effekte ihres Wirkens zu ignorieren.

Ginevra Panzetti und Enrico Ticconi arbeiten seit 2008 als Duo zusammen. Ihre künstlerische Forschung verzahnt Tanz und bildende Kunst. Sie vertiefen Themen, die die historische Verbindung zwischen Kommunikation, Gewalt und Macht betreffen. Dafür greifen sie auf antike Imaginationen zurück und schaffen hybride Figuren und Bilder zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Beide schlossen ihr Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Rom ab und besuchten die Stoà, Schule für rhythmische Bewegung und Philosophie, die von Claudia Castellucci geleitet wird. Im Jahr 2010 sind sie nach Deutschland gezogen und haben verschiedene und sich ergänzende Wege beschritten: Ginevra studierte Medienkunst an der HGB in Leipzig und Enrico Tanz, Kontext, Choreographie am HZT in Berlin.
panzettiticconi.com

[Quelle: www.tanzfabrik-berlin.de]

TFB Nr. 1510

Besetzung & Credits

Choreografie, Performance, visuelle Konzeption: Ginevra Panzetti / Enrico Ticconi
Sounddesign, Komposition: Demetrio Castellucci
Snare, Percussions, Aufnahme: Michele Scotti
Lichtdesign: Annegret Schalke
Realisierung Bühnenbild: Laila Rosato
Flaggendesign: Ginevra Panzetti
Anfertigung Kostüm: Julia Didier
Fahnenschwingende Kutsche: Carlo Lobina / Fahnenschwinger von Arezzo
Technische Betreuung: Paolo Tizianel
Touring / Vertrieb: Aurélie Martin
Italienisches Produktionsmanagement: VAN (Federica Giuliano, Eleonora Cavallo)
Deutsche Produktionsleitung: Monica Ferrari

Produktion: Ginevra Panzetti / Enrico Ticconi; Associazione Culturale VAN
Gefördert durch: Hauptstadtkulturfonds
Unterstützt von: der Fondation d’entreprise Hermès im Rahmen des New Settings Program
Co-produziert von: PACT Zollverein; La Briqueterie CDCN du Val-de-Marne im Rahmen eines vom Kulturministerium / DRAC IDF finanzierten Accueil-Studios; KLAP Maison pour la Danse (Residenz 2021); Théâtre de Vanves / Scène Conventionnée d’intérêt nationales «Art et création» für den Tanz und die Kultur der Zeitgenossen à travers les arts; Triennale Milano Teatro.
Unterstützt durch: Programm Etape Danse, unterstützt vom Institut français d’Allemagne – Bureau du Théâtre et de la Danse, in Zusammenarbeit mit dem Maison CDCN Uzès Gard Occitanie Fabrik Potsdam, mit Hilfe der DGCA – Minister für Kultur und Kommunikation, und der Stadt Potsdam, Mosaico Danza / Interplay Festival von Turin in Zusammenarbeit mit Lavanderia a Vapore of Collegno; Radialstiftung.
Künstlerisches Residenzprogramm: NAOcrea – Ariella Vidach AiEP; Teatro Félix Guattari – Masque Teatro; CSC Bassano del Grappa; PACT Zollverein; Armunia; Schaubühne Lindenfels; Sosta Palmizi.
Dank an: Teatro Comandini – Societas; Anghiari Dance Hub.
Ginevra Panzetti / Enrico Ticconi werden von DIEHL + RITTER / TANZPAKT RECONNECT unterstützt, das vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der NEUSTART KULTUR-Initiative finanziert wird.

radialsystem

Holzmarkstraße 33
10243 Berlin

radialsystem.de
Karte

Tickets: (030) 288 788 588

Tanzfabrik Berlin / Wedding

Uferstr. 23
13357 Berlin

tanzfabrik-berlin.de
Karte

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Ginevra Panzetti / Trailer und Videodokumentationen

Enrico Ticconi / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben