Skip to content

Aufnahme: 16.08.2021 , Tanz im August | St. Elisabeth-Kirche (Video © Walter Bickmann)

Colette Sadler, Mikko Gaestel

ARK 1

Tanz im August | St. Elisabeth-Kirche

Texte zur Produktion

Aufgrund eines nicht zu behebenden Fehlers ist “ARK 1” von seinem Hauptnetzwerk getrennt worden. Die einsame, humanoide Künstliche Intelligenz an Bord schwebt seit Jahrhunderten durchs All und wird von digitalen Geistern und Halluzinationen heimgesucht. In einem Zustand des Verfalls versucht es, die Spuren der verschwundenen menschlichen Existenz, die es in sich trägt, zu begreifen. Welche Fragmente der Daten und des Wertesystems werden erhalten oder in der Obsoleszenz versinken? In dieser immersiven Solo-Performance-Installation befragen die Choreografin Colette Sadler und der bildende Künstler Mikko Gaestel im Rahmen einer virtuellen 3D-Umgebung die Zukunft des Menschen in Beziehung zur Technologie.

Die in Berlin lebende schottische Choreografin Colette Sadler entwickelt Tanzstücke, in der virtuelle und physische Realität aufeinandertreffen. Nach einem Tanzstudium am Laban Conservatoire of Music and Dance in London rief Sadler im Jahr 2002 in Glasgow Stammer Productions ins Leben, um künstlerische Kreationen im Bereich Choreografie, Performance und kuratorisches Arbeiten zu unterstützen. Seit 2006 wurden Sadlers Arbeiten in zahlreichen Tanzkontexten und im Bereich der Bildenden Kunst gezeigt, unter anderem beim Performatik Festival am Kaai Theatre Brussels, im South Bank Centre London, Nottingham Contemporary, Les Latitudes Contemporaines in Frankreich, OGR Turin in Italien und im TRAMWAY. 2019 feierte “TEMPORARY STORE” an den Sophiensaelen Premiere und Sadler wirkte an der Produktion “FUTURELAND” der Regisseurin Lola Arias am Maxim Gorki Theater Berlin mit. Seit 2016 entwickelt Sadler “Present Futures”, einen Zyklus von Arbeiten und kuratorischen Veranstaltungen, die sich mit Themen rund um spekulative Zukünfte und Post-Humanismus befassen.
colettesadler.com

Textbeitrag “Algorythmische Halluzination” von Colette Sadler: tanzimaugust.de/magazin

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1554

Besetzung & Credits

Choreografie, Text und Künstlerische Leitung: Colette Sadler
Video, Installation: Mikko Gaestel
Performance: Leah Marojevic
3D Animation: Alexander Pannier
Dramaturgische Unterstützung: Alan McKendrick
Kostüm: Colette Sadler, Theo Clinkard
Sound: Samir Kennedy, Heiko Tubbesing
Management: Catherine Launay

Gefördert durch: Nationale Performance Netz “Stepping Out” Fund, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm Tanz
Unterstützt durch: fundsCreative Scotland, TWR Glasgow, tanzhaus nrw, fabrik Potsdam.

In Kooperation mit den Sophiensælen und dem Kultur Büro Elisabeth.

Tanz im August 2021
Künstlerische Leitung: Virve Sutinen
Produktionsleitung Festival: Stefan Nagel
Kuratorin & Projektleitung: Andrea Niederbuchner
Produktionsleitung & Assistenz der Künstlerischen Leitung: Alina Scheyrer-Lauer
Produktion & Logistik: René Dombrowski
Produktion: Monica Ferrari, Florian Greß, Johanna Herrschmann, Mmakgosi Kgabi, Ben Mohai, Charlotte Werner
Technische Leitung Festival: Ingo Ruggenthaler
Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

St. Elisabeth-Kirche

Invalidenstr. 3
10115 Berlin

gemeinde-am-weinberg.de
Karte

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Colette Sadler / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben