Zum Inhalt

Externe Medien
Diese Website nutzt Plugins des Videoportals Vimeo. Wenn Sie ein Video zum Abspielen anklicken, stimmen Sie dem Erheben und Weitergeben Ihrer Daten an Vimeo zu und die Verbindung zu einem Vimeo-Server wird hergestellt. Der externe Player von Vimeo wird mit Do-Not-Track Parameter geladen.

Reichweitenmessung
Ihr Zugriff auf unsere Videoinhalte wird mit dem Open Source Webanalysedienst Matomo anonymisiert analysiert.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Aufnahme: 25.11.2022 , Theater im Delphi (Video © Bickmann & Kolde GbR)

laborgras

DAS FEST

Theater im Delphi

Texte zur Produktion

Angelegt als Tanzkonzert bringen laborgras und das Ensemble CONTINUUM „DAS FEST“ als feierliche Zusammenkunft, in einem besonderen Setting, auf die Bühne: Barockmusik und Zeitgenössischer Tanz finden einen Abend lang zusammen und sorgen für außergewöhnliche Hör- und Seheindrücke.

Die Zusammenkunft verschiedener Menschen in einer Atmosphäre jenseits des Alltags, ist die Grundidee eines Festes. Ein Fest wird auch immer inszeniert. Es hat eine eigene Dynamik, Dramaturgie und Choreografie. Dafür braucht es den Raum, die Zeit und die Begegnung. laborgras inszeniert „DAS FEST“ als Zusammenkunft von Barockmusik und zeitgenössischem Tanz. Die gastgebenden Musiker:innen und Tänzer:innen geben den ausgewählten Kompositionen einen Raum in der Gegenwart. Die festliche Musik wird in ein choreografisches Konzert übersetzt und das Publikum ist zu einem Abend voller überraschender Eindrücke geladen, die der Alten Musik neue körperliche Formen verleihen.

laborgras
Von Renate Graziadei und Arthur Stäldi 1994 in Hamburg gegründet, ist laborgras seit 2000 in Berlin ansässig und hat sich als international anerkanntes Künstlerkollektiv etabliert. laborgras arbeitet im Kollektiv, gemeinsam mit verschiedensten Künstler*innen und im Verbund der unterschiedlichen Kunstsparten. Die Leidenschaft für die Interdisziplinarität, das „Erzählen“ von Geschichten und das Choreografieren poetischer Welten zieht sich als roter Faden durch Ihre Arbeiten.

Die Produktionen von laborgras wurden mehrfach ausgezeichnet und zu verschiedenen Festivals eingeladen. Im März 2015 erhielt laborgras den Kunstpreis Berlin in der Sparte Darstellende Künste, und im September 2015 wurde Renate Graziadei für den Deutschen Theaterpreis DER FAUST für ihre tänzerische Leistung in der Produktion „Transition“ nominiert. Von 2022 – 2025 geht laborgras eine Gastspiel-Kooperation mit der TauberPhilharmonie in Weikersheim ein. Unterstützt wird diese dreijährige Partnerschaft durch das Förderprogramm Tanzland der Kulturstiftung des Bundes. laborgras wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa des Landes Berlin.
laborgras.com

Ensemble CONTINUUM
CONTINUUM ist die Freiheit, Alte Musik ganz neu zu denken, innovativ zu präsentieren und sie damit in Bezug setzen zu einer Gegenwart, die ihr nicht so fern liegt, wie der Name und die gewöhnliche Aufführungspraxis suggerieren. 

CONTINUUM ist alles, was die vielfach ausgezeichnete Cembalistin Elina Albach mit Besetzung macht, egal wie groß die ist. Es ist ein Pool von Instrumentalist*innen und Sänger*innen, auf die sie zurückgreifen kann, und der ihr ermöglicht, beinahe jede denkbare Version eines Stückes umzusetzen: Von großen Ensembles zu intimen Dreier-Besetzungen.

CONTINUUM debütierte 2015 bei den Köthener Bachfesttagen und spielt seitdem auf wichtigen Festivals in Deutschland und Europa, sowie in Süd- und Nordamerika. 2022 gestaltete das Ensemble eine Residency mit vier Konzerten beim renommierten MA Festival in Brugge.
continuu-m.com

Werke:

Arcangelo Corelli (1653 – 1713)
Concerto Nr. III, op. 6
Largo – Allegro – Grave – Vivace – Allegro

Georg Muffat (1653 – 1704)
Sonata IV, Armonico Tributo, 1682
Grave – Balletto

Giuseppe Torelli (1658 – 1709)
Prelude in e-Moll

Georg Friedrich Händel (1685 – 1759)
Sonata III in E-Moll, HWV 398
Andante Larghetto – Allegro – Sarabande

Georg Friedrich Händel
Concerto III in E-Moll, op. 6
Larghetto – Andante – Allegro

Georg Muffat
Sonata IV, Armonico Tributo, 1682
Adagio – Presto – Menuetto

Georg Friedrich Händel
Concerto III in E-Moll, op. 6
Polonaise

Georg Friedrich Händel
Sonata IV in G-Dur, op. 5 HWV 399
Allegro – A Tempo Ordinario – Adagio Allegro – Passacaille – Gigue

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1711

Besetzung & Credits

Konzept und Künstlerische Leitung: laborgras (Renate Graziadei & Arthur Stäldi)
Künstlerische Mitarbeit: Barbara Weigel
Choreografie: laborgras in Zusammenarbeit mit den Tänzer:innen
Tanz: Arianna Rodeghiero, Abraham Iglesias Rodriguez, Sara Koluchova, Sergey Zhukov, Renate Graziadei
Dramaturgie: Arthur Stäldi
Musikalische Leitung: Elina Albach
Musik: Ensemble Continuum
Violine: Nadja Zwiener, Rahel Mai
Viola da Gamba: Liam Byrne
Violone: Christine Sticher
Cembalo: Elina Albach
Werke von: Arcangelo Corelli, Georg Muffat, Giuseppe Torelli, Georg Friedrich Händel
Technische Leitung, Lichtdesign: Emma Juliard
Kostüm: Claudia Janitschek
Presse: k3 berlin – Kontor für Kultur und Kommunikation
Produktionsleitung: Inge Zysk, Raquel Moreira
Distribution und Kommunikation: Astrid Rostaing

Eine Produktion von laborgras in Kooperation mit dem Theater im Delphi.
laborgras wird gefördert durch das Land Berlin, Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
Made at Studio laborgras.

Theater im Delphi

Gustav-Adolf-Str. 2
13086 Berlin

theater-im-delphi.de
Karte

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

laborgras / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben