Zum Inhalt

Externe Medien
Diese Website nutzt Plugins des Videoportals Vimeo. Wenn Sie ein Video zum Abspielen anklicken, stimmen Sie dem Erheben und Weitergeben Ihrer Daten an Vimeo zu und die Verbindung zu einem Vimeo-Server wird hergestellt. Der externe Player von Vimeo wird mit Do-Not-Track Parameter geladen.

Reichweitenmessung
Ihr Zugriff auf unsere Videoinhalte wird mit dem Open Source Webanalysedienst Matomo anonymisiert analysiert.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Aufnahme: 29.06.2023 , Seebad Friedrichshagen (Video © Bickmann & Kolde GbR)

Florentina Holzinger

KRANETUDE – (ETUDE FOR A CRANE)

Leisure & Pleasure Festival | Seebad Friedrichshagen

Texte zur Produktion

Tanz, Stunts und Wassergeister am Müggelsee: Seit 2020 präsentieren Florentina Holzinger und Team musikalisch-performative Experimente im öffentlichen Raum. Diese sogenannten „Etüden“ fanden bisher auf Parkdecks, Straßen und städtischen Plätzen statt. Nun begibt sich die kommende Etüde – die KRANETUDE – passend zum Sommer-Feeling erstmals an ein beliebtes Berliner Ausflugsziel: das Seebad Friedrichshagen. Hier entsteht zur Komposition der Musikerin Katharina Ernst für multiples Schlagwerk eine Choreografie für acht Körper und einen Kran auf dem Wasser. Diese KRANETUDE sucht nach neuen Präsentationskontexten für den Tanz, schließt an Recherchen zu feministischen Zugriffen auf das Element Wasser an und erforscht Möglichkeiten eines „technischen“ Theaters im Wasser. Auf bewegter See gibt die Komposition den Rhythmus im Einklang mit dem mechanischen Getriebe vor. Florentina Holzingers Arbeiten verschieben kontinuierlich die Grenzen von Theater-Illusion und realer Aktion, Tanz und Stunt-Act, Entertainment und Hochkultur. Zum Ende des Festivals Leisure & Pleasure und zum Abschluss der letzten Spielzeit unter der künstlerischen Leitung von Franziska Werner präsentieren die Sophiensæle dieses besondere Happening am Berliner Müggelsee.

FLORENTINA HOLZINGER, 1986 in Österreich geboren, studierte Choreografie am SNDO Amsterdam. Florentina Holzinger zeigte nach ihrem Abschluss im Mai 2011 das Solo Silk und erhielt dafür den Prix Jardin d’Europe bei Impulstanz. Gemeinsame Arbeiten mit Vincent Riebeek wie Kein Applaus für Scheiße (2011), Spirit (2012) und Wellness (2013) sorgten international für Aufmerksamkeit. Ihre Arbeiten werden auf zahlreichen Festivals und in Produktionshäusern im In-und Ausland gezeigt. Im Rahmen des Festivals The Future is F*E*M*A*L*E* zeigte Florentina Holzinger die in Kollaboration mit Frascati Producties entstandene Performance Recovery (2017). Im gleichen Jahr zeigte sie auch ihr Stück Apollon erstmals an den Sophiensælen. Ihre Arbeit TANZ lief 2020 und 2021 an den Sophiensælen und wurde 2020 zum 57. Theatertreffen eingeladen. 2021 kreierte Holzinger für die Ruhrtriennale das groß angelegte Stück A Divine Comedy. Für ihre Performance in diesem Stück wurde die Künstlerin Beatrice “Trixie” Cordua mit dem Deutschen Theaterpreis DER FAUST ausgezeichnet. Holzingers jüngste Kreation, „Ophelia’s Got Talent“ (2022), entstanden als Artist-in-Residence an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin, ist zum Theatertreffen 2023 eingeladen.
floholzinger.wordpress.com

[Quelle: sophiensaele.com]

TFB Nr. 1780

Besetzung & Credits

CHOREOGRAPHIE, KONZEPT, REGIE: Florentina Holzinger
PERFORMANCE: Natasha Vergilio, Mina Tomic, Maartje Pasman, Xana Novais, Netti Nüganen, Sophie Duncan, Annina Machaz, Linnéa Tullius, Florentina Holzinger
BÜHNENBILD, KONZEPT: Nikola Knežević
KOMPOSITION + SOUNDDESIGN: Katharina Ernst, Stefan Schneider
DRUMS, PERCUSSIONS: Judith Schwarz, Shiau-Shiuan Hung, Stina Fors, Katharina Ernst
DIRIGENTIN: Sibylle Fischer
TECHNISCHE LEITUNG: Stephan Werner
TECHNISCHE UNTERSTÜTZUNG: Dörte Wilfroth, Michael Henn, Ivan Bartsch, Camilla Smolders, Juan Arata, Manuel Henne
STUNT UND RIGGING-KOORDINATOR: Ronny Horning, Alexander Kusmak
WASSERSICHERHEIT + STUNT-RIGGING: Kim Ruhnau
FLYBOARDING: Team fly-board.eu + Tatiana Fedorova
PRODUKTION: neon lobster / Giulia Messia, Katharina Wallisch, Tammo Walter
MANAGEMENT + INTERNATIONALER VERTRIEB: neon lobster / Giulia Messia, Katharina Wallisch

Eine Produktion von Florentina Holzinger in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE Berlin, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.
Dank an Seebad Friedrichshagen, Otto Mette Wasserbau GmbH & Co. KG.

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Florentina Holzinger / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben