Zum Inhalt

Externe Medien
Diese Website nutzt Plugins des Videoportals Vimeo. Wenn Sie ein Video zum Abspielen anklicken, stimmen Sie dem Erheben und Weitergeben Ihrer Daten an Vimeo zu und die Verbindung zu einem Vimeo-Server wird hergestellt. Der externe Player von Vimeo wird mit Do-Not-Track Parameter geladen.

Reichweitenmessung
Ihr Zugriff auf unsere Videoinhalte wird mit dem Open Source Webanalysedienst Matomo anonymisiert analysiert.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Aufnahme: 26.08.2023 , Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz (Video © Bickmann & Kolde GbR)

Marlene Monteiro Freitas

MAL – Embriaguez Divina

Tanz im August | Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

Texte zur Produktion

Das Böse und seine Ambivalenz steht im Zentrum von Marlene Monteiro Freitas’ “MAL”. Gerade im Theater taucht diese abstrakte Größe immer wieder als treibende Kraft auf. Freitas beschwört und bannt sie zugleich – mit einer Überfülle an Aktion. Kummer und Schrecken werden eine Art dionysischer Ekstase entgegengesetzt. Auf der Bühne finden zwischen Netzen und Gittern Aufmärsche statt, Rituale der Überwachung, Sportwettkämpfe und physikalische Experimente, alles im harten Kontrast von Licht und Dunkelheit, Lärm und Stille. Ein Spektakel wie ein erhellender Exorzismus.

tanzimaugust.de

[Quelle: tanzimaugust.de]

TFB Nr. 1801

Besetzung & Credits

Choreografie: Marlene Monteiro Freitas
Unterstützung Gestaltung: Lander Patrick de Andrade
Mit: Francisco Rolo, Henri ‚Cookie‘ Lesguillier, Hsin-Yi Hsiang, Joãozinho da Costa, Andreas Merk, Mariana Tembe, Marlene Monteiro Freitas, Miguel Filipe, Tonan Quito
Lichtdesign & Bühnenbild: Yannick Fouassier
Unterstützung Bühnenbild: Miguel Figueira
Inspizienz & Requisiten: João Chicó, Flávio Martins
Ton: Rui Antunes
Recherche: Marlene Monteiro Freitas, João Francisco Figueira
Dramaturgie: Martin Valdés-Stauber
Kostüme: Marisa Escaleira
Produktion: P.OR.K (Joana Costa Santos, Soraia Gonçalves – Lissabon), Münchner Kammerspiele
Distribution: Key Performance
Koproduktion: Biennale de la danse de Lyon 2020, Pôle européen de création – Ministèrede la Culture/Maison de la Danse en soutien à la Biennale de la danse de Lyon 2020, Culturgest, Festival d’Automne on Paris, HAU Hebbel am Ufer, Kunstenfestivaldesarts, Internationales Sommerfestival Kampnagel, Künstlerhaus Mousonturm, Les Spectacles Vivants – Centre Pompidou: NEXT Festival (Eurometropolis Lille, Kortrijk, Tournai &Valenciennes), Ruhrtriennale, TANDEM Scène nationale Douai, TeatroMunicipal do Porto, Theater Freiburg, Wiener Festwochen
Unterstützt von: CML – Câmara Municipal de Lisboa, Dançando com a diferença, Fabbrica Europa, PARC – Performing Arts Research Center, La Gare – Fabrique des arts en mouvement Le Relecq-Kerhuon, Polo Cultural Gaivotas, Boavista, Reykjavík Dance Festival, P.OR.K Associação Cultural wird gefördert von der Regierung Portugals – Ministerium für Kultur / Direção-Geral das Artes
Mit freundlicher Unterstützung von CAMÕES BERLIM
In Kooperation mit der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

Tanz im August 2023
Künstlerische Leitung: Ricardo Carmona
Produktionsleitung Festival: Stefan Nagel
Produktionsleitung & Dramaturgie: Alina Lauer
Produktions- & Teamassistenz: Luzie Barzen
Dramaturgische Beratung: Nedjma Hadj Benchelabi
Produktionsmitarbeit: Sujmo Akcali, Arantxa Ciafrino, Vivien Hohnholz, Aki Kimura, Mmakgosi Kgabi, Ekaterina Voronova, Benze C. Werner
Technische Leitung Festival: Ingo Ruggenthaler
Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

Linienstraße 227
10178 Berlin

volksbuehne.berlin/
Karte

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Marlene Monteiro Freitas / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben