Zum Inhalt

Externe Medien
Diese Website nutzt Plugins des Videoportals Vimeo. Wenn Sie ein Video zum Abspielen anklicken, stimmen Sie dem Erheben und Weitergeben Ihrer Daten an Vimeo zu und die Verbindung zu einem Vimeo-Server wird hergestellt. Der externe Player von Vimeo wird mit Do-Not-Track Parameter geladen.

Reichweitenmessung
Ihr Zugriff auf unsere Videoinhalte wird mit dem Open Source Webanalysedienst Matomo anonymisiert analysiert.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Aufnahme: 09.11.2022 , HAU2 Hebbel am Ufer (Video © Bickmann & Kolde GbR)

Simone Aughterlony, Julia Häusermann

No Gambling

NO LIMITS Festival | HAU Hebbel am Ufer (HAU2)

Texte zur Produktion

Leben heißt, ein Stück weit ins Risiko zu gehen. Der Akt des Glücksspiels oder der sofortigen Entscheidungsfindung bringt uns in ein enges Verhältnis zur Zeit und verändert unser Verhältnis zu Zukunft und Vergangenheit. In “No Gambling” dienen Gegenstände aus der Spielkultur wie Würfel, Spielkarten oder Billardkugeln als alles verbindende Objekte. “No Gambling” spielt mit Wiederholung und Moral, mit Vorstellungen von Sucht und Verlangen. Auf der Bühne erscheinen Frank als Mischwesen, Nele als menschengroßer Würfel und Simone als Joker – und verschwinden wieder, erscheinen wieder und sammeln Dinge in Reichweite, auf der Suche nach dem Magischen im Alltäglichen und dem Risiko im Spiel.

Eine mobile Struktur hängt im Raum wie ein seltsamer Kosmos aus Weltraumschrott. Die Arbeit am Mobile wird zur schöpferischen Zerstörung, die verbundenen Objekte geraten aus dem Gleichgewicht, alles droht einzustürzen. Die Figuren reagieren auf den ewigen Beat, der sie in einen tranceartigen Tanz versetzt, alle Dinge ins Kreisen bringt wie einen Roulettetisch oder die Planeten selbst. Die Frage bleibt im Raum – was steht auf dem Spiel? Wenn das Eis schmilzt, wenn der Sand umverteilt wird, wenn die ganze Melone aufgegessen ist, womit spielen wir dann noch?

aughterlony.com

[Quelle: Abendzettel]

TFB Nr. 1705

Besetzung & Credits

Regie: Simone Aughterlony, Julia Häusermann
Mit: Simone Aughterlony, Julia Häusermann, Nele Jahnke
Theaterpädagogik: Anna Fierz
Musik: Gérald Kurdian
Bühne: Thibault Vancraenenbroeck
Lichtdesign: Joseph Wegmann
Kostüm: Nathalie Pallandre
Dramaturgie: Jorge León
Technische Leitung: Marie Prédour
Inspizienz: Jan Olieslagers
Licht: Marek Lamprecht
Ton: Nicolas Houssan
Produktionsleitung: Omar Hallawi
Management: Marc Streit
Administration: Karin Erdmann

Produktion: Imbricated Real
Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer, Festival Theaterformen (Hannover), Theaterhaus Gessnerallee (Zürich), Tanzhaus Zürich, Arsenic Centre d’art scénique contemporain (Lausanne)
Gefördert durch: Kultur Stadt Zürich, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung, Ernst Görner Stiftung, Landis & Gyr Stiftung, Stiftung Anne-Marie Schindler, Schweizerische Interpretenstiftung, Georges und Jenny Bloch Stiftung, Migros Kulturprozent Zürich, NATIONALES PERFORMANCE NETZ Koproduktionsförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

NO LIMITS Festival Berlin
Veranstaltet von: Lebenshilfe Kunst und Kultur gGmbH
In Zusammenarbeit mit: HAU Hebbel am Ufer, Theater Thikwa, Ballhaus Ost, RambaZamba Theater, Lebenshilfe Berlin, nbw Nordberliner Werkgemeinschaft
Gefördert durch: Aktion Mensch, Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa

HAU Hebbel am Ufer (HAU2)

Hallesches Ufer 32
10963 Berlin

hebbel-am-ufer.de
Karte

Tickets: +49 (0)30 259 004 27
tickets@hebbel-am-ufer.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Simone Aughterlony / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben