Skip to content

Aufnahme: 20.05.2020 , DOCK 11 (Video © Walter Bickmann)

Tomi Paasonen

Retrospectrum – 5 solos for 5 decades

DOCK 11

Texte zur Produktion

In „Retrospectrum – 5 solos for 5 decades“ lässt der 50 jährige Choreograph und Tänzer Tomi Paasonen zum ersten Mal die kinetischen und ästhetischen Archive seiner Werke durch seinen eigenen Körper auf die Bühne fließen. Noch nie hat er selbst in einem seiner eigenen Stücke getanzt. Seine Tanzkarriere wurde 1997 vorzeitig wegen eines Unfalls beendet. Mit diesen Solo realisiert er endlich etwas was er Jahrzehnte vermieden hat. Jetzt ist es Zeit für das erste Solostück.

9 Monate lang hat Paasonen eine tiefe Phase der Archivierung durchgemacht. Diese Arbeit setzt er jetzt physisch fort. Retrospektrum ist zugleich eine Retrospektive und ein Selbstständiges Stück die ein Lebenswerk neu fokussiert. Eine Rückschau die sich vorwärts bewegt. Eine quere Autobiographie, die Welten auffächert, die aus einem Prozess des Archivierens, der Konsolidierung, des Destillierens und der Neuverkörperung bisheriger Arbeiten stammen.

Der Choreograph und Regisseur Tomi Paasonen hat in den letzten 3 Jahrzehnten fast 70 Stücke choreographiert. Er hat in unterschiedlichsten Kontexten gearbeitet, Projekte mit Tänzer*innen und anderen Künstler*innen sowie mit Laien, Menschen mit Behinderung und verschiedene Minderheiten realisiert. Über die Jahre hat er somit ein vielfältiges Archiv an choreographischen und ästhetischen Arbeitsmethoden und Ansätzen entwickelt. Nach 5 Jahren künstlerischer Leitung eines Tanzzentrums, wo er sich weniger auf seine eigene Arbeit konzentrierte, choreografiert er nun sein erstes Solo.
paasonen.com

[Quelle: www.dock11-berlin.de]

TFB Nr. 1439

Besetzung & Credits

Konzept / Choreographie / Kostüme / Tanz: Tomi Paasonen
Kostüme: Anne Fidler / Tomi Paasonen u. a.
Lichtdesign: Asier Solana
Projektionist: Gabriel Walsh
Assistenz: Yuko Matsuyama
Musik: Mike Koloska, Bronski Beat, Dr. Aaron Wolf Baum, The Space Lady, Kate Bush, Snorri Halgrimsson, Nils Frahm

Eine Produktion von Tomi Paasonen in Koproduktion mit DOCK ART.
Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

DOCK 11

Kastanienallee 79
10435 Berlin

dock11-berlin.de
Karte

Tickets: (030) 448 12 22
ticket@dock11-berlin.de

Videodokumentation

Die Videodokumentation wird von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hergestellt. Im Rahmen dieses Auftrags werden Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes in Berlin dokumentiert. Die Masteraufnahmen werden von der Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin archiviert. Kopien der Dokumentationen auf DVD werden folgenden Archiven zur Verfügung gestellt und sind ausschließlich im Präsenzbestand (an den Medienplätzen vor Ort) zur Sichtung zugänglich:

Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Mediathek für Tanz und Theater des Internationalen Theaterinstituts / Mime Centrum Berlin
Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Tomi Paasonen / Trailer und Videodokumentationen

Nach oben